Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

23.08.2010

Ägyptischer Vize-Kulturminister nach Gemälderaub in Haft

Kairo – Der Vize-Kulturminister Ägyptens, Mohammed Schaalan, ist nach einem Gemälderaub in Kairo in polizeiliche Gewahrsam genommen worden. Wie die Generalstaatsanwaltschaft mitteilte, seien vier weitere Beamte im Zuge der Ermittlungen festgenommen worden.

Zuvor wurde am Wochenende bekannt, dass das Gemälde „Die Mohnblumen“ des niederländischen Malers Vincent van Gogh aus einem Kairoer Museum entwendet wurde. Die ägyptischen Behörden bezifferten den Wert des Gemäldes mit 50 Millionen US-Dollar beziehungsweise 39 Millionen Euro.

Den Verhafteten wird vorgeworfen, gegen ihre Dienstpflicht verstoßen zu haben. Auch wurde ihnen Schlamperei vorgeworfen, allerdings seien sie nicht am Kunstraub beteiligt gewesen. Das Kunstwerk war bereits im Jahre 1978 aus dem Museum entwendet worden, wurde jedoch Jahre später in Kuwait wiedergefunden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/aegyptischer-vize-kulturminister-nach-gemaelderaub-in-haft-13455.html

Weitere Nachrichten

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Unterstützung Italien will mehr EU-Geld für Flüchtlinge

Im Kampf gegen die Flüchtlingskrise hat Italien in Brüssel um eine zusätzliche finanzielle Unterstützung gebeten. Italiens Premierminister Gentiloni hatte ...

Bundesverfassungsgericht

© über dts Nachrichtenagentur

Anordnung Bundesverfassungsgericht macht Weg für „G20-Protestcamp“ frei

Das Bundesverfassungsgericht hat die Stadt Hamburg per einstweiliger Anordnung verpflichtet, über die Duldung eines im Stadtpark geplanten Protestcamps auf ...

Weitere Schlagzeilen