Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Viele Todesopfer nach Absturz eines Heißluftballons

© dapd

26.02.2013

Ägypten Viele Todesopfer nach Absturz eines Heißluftballons

Ausländische Touristen verunglückt – Explosion nach Gasaustritt.

Kairo – Beim Absturz eines Heißluftballons in Ägypten sind am Dienstag mehr als ein Dutzend Urlauber ums Leben gekommen. Das Unglück ereignete sich am Morgen in der Nähe von Luxor, einer der Haupttouristenregionen in dem nordafrikanischen Land. Deutsche waren offenbar nicht unter den Opfern, wie aus ägyptischen Medienberichten hervorging.

Über die Zahl der Toten gab es zunächst unterschiedliche Angaben, sie schwankte zwischen 17 und 19 Opfern. Der Chef des zuständigen Rettungsdienstes, Abu El Naga Abdel Radi, sagte der Zeitung „Al Schoruk“ zufolge: „Es gab 18 Tote, neun aus Hongkong, eine ägyptische Reiseleiterin, vier Japaner, zwei Briten und zwei Franzosen.“ Das Unglück ereignete sich demnach auf einem Zuckerrohrfeld. Es sei Gas ausgetreten, dann habe es eine Explosion gegeben, hieß es.

Die Zeitung „Al Masri Al Jum“ berichtete unter Berufung auf den Unterstaatssekretär für Gesundheit im Bezirk Luxor, dass die beiden Piloten des Ballons mit dem Leben davongekommen seien. Bei der Nachrichtenagentur ONA News hieß es, das Tourismusministerium habe einen Krisenstab einberufen. Den Angehörigen der Opfer sei Mitgefühl ausgesprochen worden. Ein Untersuchungsausschuss werde eingesetzt, um die Unglücksursache zu klären.

Der britische Rundfunksender BBC zitierte eine Augenzeugin des Unglücks, die Ägypterin Cherry Tohami: In Panik seien Menschen aus dem brennenden Ballon gesprungen, aus einer Höhe, die einem siebenstöckigen Haus entspreche, sagte sie. Innerhalb von 15 Minuten seien Rettungswagen vor Ort gewesen.

Luxor im Süden Ägyptens mit der Tempelanlage von Karnak und dem Tal der Könige ist eine der wichtigsten Urlauberregionen des Landes. Flüge mit dem Heißluftballon in den Sonnenaufgang sind eine beliebte Attraktion für Urlauber.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/aegypten-zahlreiche-todesopfer-nach-absturz-eines-heissluftballons-bei-luxor-61219.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen