Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

07.02.2011

Ägypten wirft ausländischen Diplomaten Waffenschmuggel vor

Kairo – Das ägyptische Außenministerium hat einigen Botschaften vorgeworfen, mehrmals versucht zu haben, Waffen und Funkgeräte in das Land zu schmuggeln. Dies berichtet die ägyptische Webseite „Youm7“ unter Berufung auf Ministeriumskreise. Innerhalb der letzten zwei Wochen sollen demnach mehrmals illegale Waffen und Munition in diplomatischem Gepäck beschlagnahmt worden sein. Normalerweise unterliegt das Gepäck von Diplomaten der Immunität und wird nicht kontrolliert. Um welche Waffen es sich gehandelt habe oder welche Ländervertretungen betroffen seien, ist noch unbekannt.

In Ägypten sind seit dem 25. Januar Massenproteste gegen die autokratische Regierung unter Husni Mubarak im Gange, die in Gewalt und blutigen Zusammenstößen gipfelten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/aegypten-wirft-auslaendischen-diplomaten-waffenschmuggel-vor-19752.html

Weitere Nachrichten

Feuerwehrmann

© über dts Nachrichtenagentur

Niederbayern 90-Jährige stirbt bei Wohnungsbrand

Bei einem Wohnungsbrand im niederbayrischen Straubing ist am Samstagmorgen eine 90-jährige Frau ums Leben gekommen. Ihr 88-jähriger Ehemann konnte sich ...

Kinder spielen auf einem Schulhof

© über dts Nachrichtenagentur

Kritik am Bildungsföderalismus Preisgekrönte Lehrer wollen einheitliches Schulsystem

Mit dem Deutschen Lehrerpreis ausgezeichnete Lehrer aus fünf Bundesländern haben den Bildungsföderalismus in Deutschland kritisiert: "Wir wollen ein ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Polizei in Nordrhein-Westfalen zählt immer mehr „Reichsbürger“

Die nordrhein-westfälische Polizei zählt immer mehr "Reichsbürger". Das Düsseldorfer Landeskriminalamt (LKA) ordnet mehr als 2.000 Personen dieser Szene zu ...

Weitere Schlagzeilen