Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

24.01.2014

Ägypten Tote und Verletzte bei Anschlägen in Kairo

Mindestens fünf Menschen sind ums Leben gekommen.

Kairo – In Kairo sind bei zwei Explosionen mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen, etwa 50 Personen wurden verletzt. Eine Explosion ereignete sich am Freitagmorgen vor dem Polizeipräsidium. Dabei wurden mindestens vier Personen getötet, teilte ein Polizeisprecher im ägyptischen Fernsehen mit.

Bei dem Anschlag handelte es sich offenbar um eine Autobombe. Unmittelbar danach sollen Schüsse zu hören gewesen sein. Die Explosion zerstörte die Straße vor dem Polizeihauptquartier und Teile des Gebäudes. Auch das benachbarte Museum für Islamische Kunst sei beschädigt worden.

Bei einer weiteren Detonation nahe einer U-Bahn-Station wurde mindestens eine Person getötet.

Am Samstag ist der dritte Jahrestag des Ausbruchs der Revolution gegen den damaligen Machthaber Hosni Mubarak. Ob die Anschläge damit in Zusammenhang stehen, ist nicht bekannt. Die Sicherheitsvorkehrungen waren durch die Übergangsregierung bereits im Vorfeld erhöht worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/aegypten-tote-und-verletzte-bei-anschlaegen-in-kairo-68649.html

Weitere Nachrichten

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Tabletten

© über dts Nachrichtenagentur

Arzneimittel-Lieferengpässe Ärzte wollen politische Lösung

Der Deutsche Ärztetag hat eine rasche politische Lösung für Lieferengpässe bei Medikamenten und Impfstoffen angemahnt. Das ...

Weitere Schlagzeilen