Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Mohammed Mursi

© über dts Nachrichtenagentur

04.11.2013

Ägypten Prozess gegen Ex-Präsident Mursi beginnt

Mursi droht lebenslange Haft oder sogar die Todesstrafe.

Kairo – In Ägypten beginnt am Montag der Prozess gegen den gestürzten Präsidenten Muhammed Mursi. Diesem wird Anstiftung zu Gewalt und Mord vorgeworfen. Es geht um einen Vorfall am 5. Dezember 2012, als Schlägertrupps der Muslimbruderschaft vor dem Präsidentenpalast in Kairo gewaltsam gegen Mursi-Gegner vorgegangen sind. Dabei starben zehn Menschen.

Sollte der ehemalige Präsident schuldig gesprochen werden, droht im lebenslange Haft oder sogar die Todesstrafe. Mursi ist am Montagmorgen im Gericht eingetroffen, berichtet der TV-Sender „Al Jazeera“.

Es ist das erste Mal seit seinem Sturz am 3. Juli, dass der 62-Jährige wieder in der Öffentlichkeit zu sehen war. In den letzten vier Monaten befand er sich an einem geheimen Ort unter Arrest.

Neben Mursi sind auch 14 Funktionäre der Muslimbruderschaft angeklagt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/aegypten-prozess-gegen-ex-praesident-mursi-beginnt-67245.html

Weitere Nachrichten

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Weitere Schlagzeilen