Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Mohammed Mursi

© über dts Nachrichtenagentur

03.07.2013

Ägypten Mursi von Militär abgesetzt

Zugleich wurde von der Armee eine Übergangsregierung eingesetzt.

Kairo – Die ägyptische Armee hat Präsident Mohammed Mursi abgesetzt und am Abend ihren Plan zur Lösung der Staatskrise in dem Land vorgestellt. Laut diesem werde die Verfassung des Landes temporär außer Kraft gesetzt, wie Ägyptens Verteidigungsminister Abdel Fatah al-Sisi in einer Ansprache im ägyptischen Staatsfernsehen verkündete.

Zugleich wurde von der Armee eine Übergangsregierung eingesetzt. Der Chef des Verfassungsgerichts werde die Aufgaben des Präsidenten zeitweise übernehmen, ehe nach einer kurzen Interimsphase Wahlen stattfinden sollen. Das Verfassungsgericht soll überdies in den kommenden Wochen ein neues Wahlgesetz erarbeiten.

Nachdem Mursi einen Aufruf zu einem nationalen Dialog ausgeschlagen habe, habe die Armee einschreiten müssen, so Sisi weiter. Er rief die Ägypter zur Ruhe und zum Gewaltverzicht auf. Direkt nach der Ansprache jubelten Zehntausende Demonstranten auf dem Tahrir-Platz.

Mursi war im vergangenen Jahr bei der ersten freien Präsidentschaftswahl in Ägypten gewählt worden. Er war zuletzt wegen seines autoritären Regierungsstils und wegen seiner Wirtschaftspolitik immer stärker in die Kritik geraten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/aegypten-mursi-von-militaer-abgesetzt-63632.html

Weitere Nachrichten

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Weitere Schlagzeilen