Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

04.01.2014

Ägypten Mehrere Tote bei Straßenschlachten

Mindestens 13 Tote.

Kairo – In Ägypten sind bei Straßenschlachten nach den Freitagsgebeten mehrere Menschen ums Leben gekommen. Den lokalen Behörden zufolge habe es bei den Zusammenstößen zwischen Anhängern des gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi und Sondereinheiten der Polizei insgesamt mindestens 13 Tote gegeben.

Die Gewalt konzentrierte sich dabei vor allem in den Außen- und Randbezirken der ägyptischen Hauptstadt Kairo, aber auch aus Fajum, Ismailija und Alexandria wurden Unruhen gemeldet.

Hintergrund der gewaltsamen Proteste ist unter anderem der Prozess gegen Mursi wegen Anstachelung zum Mord im Rahmen der Proteste im Dezember 2012. Das Verfahren soll am kommenden Mittwoch fortgesetzt werden.

Zudem hatte die im Dezember verbotene Muslimbruderschaft dazu aufgerufen, gegen das für Mitte Januar geplante Verfassungsreferendum zu demonstrieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/aegypten-mehrere-tote-bei-strassenschlachten-68280.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Polizei in Nordrhein-Westfalen zählt immer mehr „Reichsbürger“

Die nordrhein-westfälische Polizei zählt immer mehr "Reichsbürger". Das Düsseldorfer Landeskriminalamt (LKA) ordnet mehr als 2.000 Personen dieser Szene zu ...

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

Comeback-Tournee Phil Collins will viele seiner Hits nicht mehr hören

Viele seiner eigenen Hits mag der britische Sänger Phil Collins nicht mehr hören. "Ich wäre nicht unglücklich, wenn ich diese Lieder nie wieder singen ...

Möwe auf einem Müllhaufen am Meer

© über dts Nachrichtenagentur

Faktenpapier Umweltbundesamt beklagt starke Vermüllung an Nord- und Ostsee

Die Vermüllung an der deutschen Nordsee und deren Küstenabschnitte ist weiterhin besorgniserregend. Das geht aus einem "Faktenpapier" des Umweltbundesamtes ...

Weitere Schlagzeilen