Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

09.02.2011

Ägypten: Husni Mubarak lehnt Aufenthalt in deutscher Klinik ab

Kairo – Der ägyptische Präsident Husni Mubarak hat einen Aufenthalt in einer deutschen Klinik abgelehnt. „Wir bedanken uns für das Angebot aus Deutschland, aber der Präsident braucht keine medizinische Behandlung“, erklärte Vizepräsident Omar Suleiman am Mittwoch.

Zuletzt war in deutschen und US-Medien über eine Behandlung des Präsidenten in einer Klinik in Baden-Baden spekuliert worden. Dadurch hätte der von den ägyptischen Demonstranten und der Opposition geforderte Abgang Mubaraks möglicherweise beschleunigt werden können.

Auch deutsche Politiker hatten für einen Klinikaufenthalt geworben, wenn damit der Wechsel in Ägypten beschleunigt werden könne.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/aegypten-husni-mubarak-lehnt-aufenthalt-in-deutscher-klinik-ab-19873.html

Weitere Nachrichten

Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesamt für Verfassungsschutz Maaßen warnt weiter vor Gefahr islamistischer Terroranschläge

Nach dem Anschlag von Manchester ist das Risiko von Terroranschlägen auch in Deutschland nach Einschätzung des Verfassungsschutzes unverändert hoch. "Ich ...

Thomas Oppermann

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Oppermann warnt deutsche Geheimdienste vor Trump

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat Zweifel an der Geheimdienstzusammenarbeit mit den USA geäußert. Präsident Donald Trumps "willkürlicher Umgang mit ...

Armin Laschet am 14.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Laschet lässt sich in Mode-Fragen von Sohn beraten

Der designierte nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) lässt sich in Kleidungsfragen von seinem ältesten Sohn beraten. "Johannes gibt ...

Weitere Schlagzeilen