Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Ägypten: Hunderttausende fordern Rücktritt von Präsident Mubarak

© dts Nachrichtenagentur

01.02.2011

Ägypten: Hunderttausende fordern Rücktritt von Präsident Mubarak

Kairo – In der ägyptischen Hauptstadt Kairo haben am Dienstag hunderttausende Menschen gegen Staatspräsident Husni Mubarak demonstriert und dessen Rücktritt gefordert. Die Opposition unter Führung von Friedensnobelpreisträger Mohammed El-Baradei hatte angekündigt, für die Proteste eine Million Menschen zu mobilisieren und rief ihre Anhänger zu einem Generalstreik und dem sogenannten „Marsch der Millionen“ auf.

Die Polizei achtete darauf, dass keine bewaffneten Demonstranten zu der friedlichen Aktion gelingen konnten. Die Proteste werden voraussichtlich, immer wieder unterbrochen von Gebeten, bis in die Nacht andauern. Die meisten Menschen haben sich auf dem Tahrir-Platz im Zentrum Kairos und in den angrenzenden Straßen versammelt. Sie verlangten in Sprechchören und auf Transparenten den Rücktritt Mubaraks.

Dutzende Menschenrechtsorganisationen schlossen sich den Forderungen der ägyptischen Opposition an. „Präsident Mubarak muss den Willen des ägyptischen Volkes respektieren und sich zurückziehen, um ein Blutbad zu verhindern“, hieß es in einer Erklärung. Sie verlangten zudem eine neue Verfassung sowie Parlaments- und Präsidentschaftswahlen innerhalb der nächsten sechs Monate.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/aegypten-hunderttausende-fordern-ruecktritt-von-praesident-mubarak-19412.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Weitere Schlagzeilen