Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

07.02.2011

Adidas verlängert Partnerschaft mit spanischem Fußballverband bis 2018

Herzogenaurach/Madrid – Der Sportartikelhersteller Adidas hat die Partnerschaft mit dem spanischen Fußballverband (RFEF) bis Dezember 2018 verlängert. „Wir freuen uns darauf, unsere enge Zusammenarbeit zu verlängern und den spanischen Verband bei seinen zukünftigen Erfolgen zu unterstützen,“ teilte Herbert Hainer, Vorstandsvorsitzender der Adidas Gruppe, am Montag mit. Ángel María Villar, Präsident des RFEF, betonte, man wolle auch in Zukunft gemeinsam daran arbeiten, „alle Aspekte des Fußballs weiter zu entwickeln.“

Die Partnerschaft zwischen dem Sportartikelhersteller und dem Fußballverband besteht bereits seit 30 Jahren. Adidas sponsert sämtliche Teams des RFEF, einschließlich der U17-Nationalmannschaft als amtierenden Vize-Europameister und WM-Dritten und der U19-Nationalmannschaft als amtierenden Vize-Europameister.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/adidas-verlaengert-partnerschaft-mit-spanischem-fussballverband-bis-2018-19768.html

Weitere Nachrichten

Halle-Hauptbahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

Überhöhte Trassengelder Sachsen-Anhalt will Millionen von der Bahn zurück

Sachsen-Anhalt fordert von der Deutschen Bahn (DB) die Rückzahlung von vielen Millionen Euro. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, will ...

Büro-Hochhaus

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Drastischer Stimmungsumschwung in deutschen Unternehmen

Deutsche Unternehmen sind derzeit offenbar so optimistisch wie selten zuvor. Mehr als zwei Drittel (69 Prozent) gehen davon aus, dass sich der ...

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaft IW verteidigt deutsche Autoindustrie gegen Trump

Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) hat die deutsche Autoindustrie gegen Kritik von US-Präsident Donald Trump verteidigt. "Präsident Trump hat ...

Weitere Schlagzeilen