Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

ADAC musste mehr als 4 Millionen Mal helfen

© dapd

07.02.2012

Gelbe Engel ADAC musste mehr als 4 Millionen Mal helfen

2011 zweiteinsatzreichste Jahr der ADAC-Geschichte.

München – Die Pannenhelfer des ADAC mussten im vergangenen Jahr im Schnitt alle acht Sekunden ausrücken. Insgesamt 4.067.517 Mal wurden die “Gelben Engel” gerufen, wie der Verkehrsclub am Dienstag in München mitteilte. Das waren vier Prozent weniger Einsätze als im Rekordjahr 2010. Das vergangene Jahr war damit aber dennoch das zweiteinsatzreichste der ADAC-Geschichte.

Meist konnten die Gelben Engel helfen: In 84 Prozent der Fälle bekamen sie die Fahrzeuge wieder flott, wie der Verkehrsclub mitteilte. Die häufigsten Pannenursachen waren leere oder defekte Batterien, kaputte Zündanlagen und Reifen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/adac-musste-mehr-als-4-millionen-mal-helfen-38486.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen