Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ausfahrts-Schild an einer Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

27.11.2013

ADAC Maut-Beschluss von Schwarz-Rot nicht umsetzbar

„Entweder überhaupt keine Maut oder eine generelle Mautpflicht für alle.“

Berlin – Der ADAC hat den Maut-Beschluss von Union und SPD scharf kritisiert: „Die jetzt im Koalitionsvertrag gefundene Vereinbarung ist faktisch nicht umsetzbar“, sagte Maut-Experte Ralf Resch der „Saarbrücker Zeitung“ (Donnerstagausgabe). Deshalb gebe es nur noch zwei Möglichkeiten: „Entweder überhaupt keine Maut oder eine generelle Mautpflicht für alle“, so Resch.

Sollte das Europarecht den „populistischen und verkehrspolitisch unsinnigen CSU-Mautplänen“ einen Riegel vorschieben, müssten am Ende alle Autofahrer zahlen. „Im Raum stehen dann Mehrbelastungen von bis zu 100 Euro für alle Deutschen. Die gehen dann – im übertragenen Sinne – auf das Konto von Herrn Seehofer.“

Zugleich betonte Resch, die deutsche Debatte habe dazu geführt, dass es in einigen mautfreien Ländern bereits konkrete Pläne für die Einführung einer Gebühr gebe, „die jetzt umgesetzt werden sollen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/adac-maut-beschluss-von-schwarz-rot-nicht-umsetzbar-67644.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen