Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

ADAC-Luftrettung flog 2011 so viele Einsätze wie nie zuvor

© dapd

17.01.2012

Notfälle ADAC-Luftrettung flog 2011 so viele Einsätze wie nie zuvor

Insgesamt hoben sie 47.315 Mal ab.

München – Die Hubschrauber des ADAC sind 2011 zu mehr Rettungseinsätzen als je zuvor gestartet. Insgesamt hoben sie 47.315 Mal ab, wie der Verkehrsclub am Dienstag in München mitteilte. Das entspreche einem Plus von 7,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt wurden dabei 43.273 Patienten versorgt.

Einer der Hauptgründe für den Anstieg sei das schöne Wetter in Frühjahr und Herbst gewesen. Dadurch habe es mehr Verkehrs- und Freizeitunfälle sowie internistische Notfälle gegeben, teilte der ADAC mit. Verkehrsunfälle machten gut ein Zehntel der Flüge aus. Häufigster Grund für Einsätze waren mit 48,8 Prozent internistische Notfälle wie akute Herzerkankungen, gefolgt von neurologischen Notfällen wie Schlaganfällen, die 12,5 Prozent der Einsätze verursachten.

Die meisten Einsätze gab es 2011 für die Station Christoph 5 in Ludwigshafen mit 1.970 Flügen. Dahinter folgten Christoph 10 in Wittlich mit 1.961 Starts und Christoph 31 in Berlin mit 1.944 Einsätzen.

Die ADAC Luftrettung ist an insgesamt 34 Stationen präsent und beschäftigt mehr als 180 Personen. Sie arbeitet mit 760 Ärzten und 280 Rettungsassistenten zusammen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/adac-luftrettung-flog-2011-so-viele-einsatze-wie-nie-zuvor-34501.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Notarzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bayern 66-jähriger Landwirt stirbt bei Arbeitsunfall

In Weidenberg im oberfränkischen Landkreis Bayreuth ist am Montagabend ein 66 Jahre alter Landwirt bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Sein Traktor ...

Kinder

© über dts Nachrichtenagentur

Kinderhilfswerk Kinder brauchen Erholung in den Ferien

Das Deutsche Kinderhilfswerk hat zum Beginn der Sommerferien-Saison an alle Eltern appelliert, ihren Kindern in der schulfreien Zeit ausreichend Raum zur ...

Weitere Schlagzeilen