Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Ausfahrts-Schild an einer Autobahn

© dts Nachrichtenagentur

13.12.2012

Verkehrssünderdatei ADAC kritisiert neues Punktesystem

„Man muss einem Autofahrer auch ermöglichen, sein Verhalten zu ändern.“

München – Der ADAC kritisiert, dass Autofahrern die Chance genommen werden soll, mit Nachschulungen ihre Punkte in der Verkehrssünderdatei in Flensburg abzubauen. Der „Bild-Zeitung“ (Donnerstagausgabe) sagte ihr Rechtsexperte Markus Schäpe: „Man muss einem Autofahrer auch ermöglichen, sein Verhalten zu ändern. Wenn er sich rechtzeitig von Fahrlehrern und Psychologen nachschulen lässt, sollten ihm zwei Punkte erlassen werden.“

Bislang können Verkehrssünder ihr Flensburger Konto um bis zu vier Punkte bereinigen, wenn sie in Fahrschulen rechtzeitig nachsitzen. Mit der vom Kabinett gestern beschlossenen Punktereform sollen solche Seminare ab sechs Punkten Pflicht sein, aber keine Auswirkungen aufs Punktekonto haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/adac-kritisiert-neues-punktesystem-58002.html

Weitere Nachrichten

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Ben Salomo 2013

© QSO4YOU from Coburg, Germany / CC BY-SA 2.0

Ben Salomo „Die Hip-Hop-Szene ist antisemitisch verseucht“

Jonathan Kalmanovich ist der erste jüdische Rapper Deutschlands. Unter dem Künstlernamen Ben Salomo hat der 39-jährige Berliner jüngst sein Debüt-Album "Es ...

Weitere Schlagzeilen