Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Kraftstoffpreise deutlich gestiegen

© dts Nachrichtenagentur

12.10.2011

ADAC Kraftstoffpreise deutlich gestiegen

Verteuerung auf den gestiegenen Rohölpreis zurückzuführen.

München – Die Kraftstoffpreise sind deutlich gestiegen. Wie der ADAC mitteilt, sprang der Preis für Diesel binnen Wochenfrist um 8,4 Cent je Liter nach oben. Somit kostet ein Liter Diesel im bundesweiten Schnitt derzeit 1,452 Euro. Auch Benzin hat sich gegenüber der Vorwoche deutlich verteuert. Für einen Liter Super E10 muss man derzeit 1,548 Euro bezahlen, ein Plus von 6,5 Cent.

Laut ADAC ist die Verteuerung insbesondere auf den gestiegenen Rohölpreis zurückzuführen. So kostet ein Barrel der Sorte Brent derzeit rund 112 Dollar, rund 10 Dollar mehr als vor einer Woche. Zudem wirkt sich die steigende Heizölnachfrage bereits direkt auf die Preisentwicklung an den Tankstellen aus. Bemerkbar macht sich dies insbesondere beim Diesel.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/adac-kraftstoffpreise-deutlich-gestiegen-2-29523.html

Weitere Nachrichten

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Fahne von Japan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU strebt Handelspakt mit Japan bis Juli an

Als Gegengewicht zur Abschottungspolitik von US-Präsident Donald Trump will sich Europa bis Anfang Juli auf ein Handelsabkommen mit Japan verständigen. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht USA fahnden weltweit nach VW-Managern

Die USA wollen in der Abgasaffäre bei Volkswagen weiter hart durchgreifen: Die US-Justiz hat laut eines Berichts von "Süddeutscher Zeitung", NDR und WDR ...

Weitere Schlagzeilen