Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Benzinpreis-Anzeigetafel

© über dts Nachrichtenagentur

08.04.2015

ADAC Benzin über 1,40 Euro, Diesel unter 1,20 Euro

Das größte Sparpotenzial bietet sich in den frühen Abendstunden.

Berlin – Die Kraftstoffpreise in Deutschland bewegen sich derzeit uneinheitlich: Wie die aktuelle ADAC-Auswertung der Preise für Benzin und Diesel zeigt, hat sich der Liter Super E10 gegenüber der Vorwoche um 0,4 Cent verteuert und liegt im bundesweiten Durchschnitt jetzt bei 1,403 Euro. Der Preis für den Liter Dieselkraftstoff fiel im selben Zeitraum hingegen um 0,3 Cent auf durchschnittlich 1,198 Euro pro Liter.

Verantwortlich für das gegenüber Jahresbeginn wieder höhere Preisniveau an den Zapfsäulen seien im Verlauf des ersten Quartals gestiegene Rohölpreise sowie ein gegenüber dem Dollar unverändert schwacher Euro.

Ungeachtet der aktuellen Entwicklung empfiehlt der Automobilclub, die Preisbewegungen an den Zapfsäulen zu vergleichen und gezielt besonders günstige Tankstellen anzufahren. Das größte Sparpotenzial bietet sich den Autofahrern in den frühen Abendstunden: So hätten langfristige Preisauswertungen gezeigt, dass beide Kraftstoff-Sorten zwischen 18 und 20 Uhr am billigsten sind, teilte der ADAC mit. Am teuersten tanke man dagegen nachts und in den frühen Morgenstunden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/adac-benzin-ueber-140-euro-diesel-unter-120-euro-81750.html

Weitere Nachrichten

Lufthansa-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

Sicherheit Lufthansa sieht Computerverbot in Flugzeugen-Kabinen kritisch

Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht das diskutierte Laptopverbot an Bord von Flugzeugen kritisch. "Wir sind mit den deutschen, europäischen und US-Behörden ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaftsweiser Feld SPD-Steuerpläne schädlich

Der Wirtschaftsweise Lars Feld hat vor gravierenden negativen Auswirkungen gewarnt, sollten die Steuerpläne von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz umgesetzt ...

Flughafen Berlin-Brandenburg International BER

© über dts Nachrichtenagentur

Berliner Großflughafen Bosch sieht derzeit „keine Grundlage“ für BER-Eröffnung

Die Baufirma Bosch hat massive Zweifel an einer Fertigstellung des neuen Berliner Großflughafens geäußert, berichtet "Bild am Sonntag". In einem Brief vom 31. ...

Weitere Schlagzeilen