Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bei günstigen Preisen früher tanken

© dapd

23.03.2013

ADAC Bei günstigen Preisen früher tanken

Pünktlich zur Reisewelle sind die Spritpreise wieder kräftig gestiegen.

Passau – Der Automobilclub ADAC rät Kraftfahrern zu besonderem Preisbewusstsein beim Tanken während der Osterferien. Pünktlich zur bevorstehenden Reisewelle seien die Spritpreise wieder kräftig gestiegen, sagte ADAC-Präsident Peter Meyer der „Passauer Neuen Presse“ (Samstagausgabe) laut Vorabbericht. Bei Diesel habe es im Vergleich zur Vorwoche sogar einen Preissprung von mehr als fünf Cent gegeben.

„Die Ölkonzerne wollen sich natürlich die zusätzlichen Gewinne, die sich durch die Reisewelle ergeben, nicht entgehen lassen“, sagte Meyer. Man könne daher den Autoreisenden nur den Tipp geben, sich über die Preise zu informieren und bei günstigeren Gelegenheiten gleich nachzutanken.

Meyer verwies auf die vom Bundestag beschlossene Markttransparenzstelle, an die Tankstellen Preisveränderungen melden müssen. Dadurch würden Autofahrer in die Lage versetzt, vor dem Tanken die aktuellen Kraftstoffpreise abzufragen und zur günstigsten Tankstelle in der Nähe zu fahren. „Dies kann dazu beitragen, dass dadurch auch das gesamte Spritpreisniveau sinkt“, sagte Meyer. Autofahrer könnten zudem über die App ADAC Maps aktuelle Benzinpreise von Tankstellen in ganz Deutschland melden und abrufen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/adac-bei-guenstigen-preisen-frueher-tanken-62298.html

Weitere Nachrichten

Halle-Hauptbahnhof

© über dts Nachrichtenagentur

Überhöhte Trassengelder Sachsen-Anhalt will Millionen von der Bahn zurück

Sachsen-Anhalt fordert von der Deutschen Bahn (DB) die Rückzahlung von vielen Millionen Euro. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, will ...

Büro-Hochhaus

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Drastischer Stimmungsumschwung in deutschen Unternehmen

Deutsche Unternehmen sind derzeit offenbar so optimistisch wie selten zuvor. Mehr als zwei Drittel (69 Prozent) gehen davon aus, dass sich der ...

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaft IW verteidigt deutsche Autoindustrie gegen Trump

Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) hat die deutsche Autoindustrie gegen Kritik von US-Präsident Donald Trump verteidigt. "Präsident Trump hat ...

Weitere Schlagzeilen