Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

ACTA nach Ablehnung durch Liberale vor dem Aus

© AP, dapd

25.04.2012

EU-Parlament ACTA nach Ablehnung durch Liberale vor dem Aus

Auch Grüne und Sozialdemokraten dagegen.

Brüssel – Nach den Grünen und den Sozialdemokraten wollen nun auch die Liberalen im EU-Parlament ACTA zu Fall bringen. Es gebe „ernste Sorgen“, dass das Abkommen nicht die richtige Balance zwischen Urheberrechtsschutz und Grundrechten und Freiheiten finde, sagte Fraktionschef Guy Verhofstadt am Mittwoch in Brüssel. Man werde deswegen nicht für das Handelsabkommen stimmen. Stattdessen müsse ein maßgeschneiderter Ansatz zum Urheberrechtsschutz gefunden werden.

Ohne die Stimmen der drei Gruppen gibt es kaum noch Aussicht, dass beim geplanten Votum im Juni eine Mehrheit für ACTA zustande kommt. Durch das Abkommen soll die Produktpiraterie bekämpft und geistiges Eigentum im Internet besser geschützt werden. Seit Jahresbeginn laufen Netzaktivisten dagegen Sturm, weil sie die Freiheit im Internet bedroht sehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/acta-nach-ablehnung-durch-liberale-vor-dem-aus-52486.html

Weitere Nachrichten

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

Verkehrspolitik Auch CDU und SPD wollen härtere Strafen für Alltagsraser

Politiker von CDU und SPD unterstützen den Vorstoß der Grünen, Raser künftig deutlich härter zu bestrafen. "Ich halte die Tendenz des Vorschlags für ...

Bundesamt Verfassungsschutz Berlin

© Wo st 01 / CC BY-SA 3.0 DE

Verfassungsschutz CDU begrüßt Vorstoß der Grünen zur Zentralisierung

Die CDU hat den Vorstoß der Grünen zur Zentralisierung des Verfassungsschutzes grundsätzlich begrüßt. "Mehr Kooperation und Durchgriffsrechte des Bundes ...

Flüchtlinge auf der Balkanroute

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU-Länder nehmen jeden 13. Migranten aus Deutschland zurück

Die EU-Staaten nehmen nur jeden 13. Migranten aus Deutschland zurück, für deren Asylverfahren sie nach dem Dublin-Verfahren eigentlich zuständig sind. Das ...

Weitere Schlagzeilen