Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ackermann fordert mehr Kompetenzen für die EU

© dapd

29.02.2012

Souveränitätsrechte Ackermann fordert mehr Kompetenzen für die EU

EU-Bürger sind „Teil eines Nationalstaates als auch Teil einer weiteren Gemeinschaft sind“.

Berlin – Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann fordert die Übertragung weiterer Souveränitätsrechte von den EU-Mitgliedsstaaten nach Brüssel. „Die Staatsschuldenkrise hat deutlich gemacht, dass wirtschaftliche Entwicklungen in den einzelnen Euro-Staaten nicht allein deren Sache sind, sondern teilweise gravierende Auswirkungen auf ihre Partner haben“, schrieb Ackermann in der „Bild“-Zeitung. „Die Bürger der EU müssen akzeptieren, dass sie sowohl Teil eines Nationalstaates als auch Teil einer weiteren Gemeinschaft sind.“

„Die Vorstellung, in einer Währungsunion könne die Politik national bleiben und bedürfe nur einer losen Koordination, ist endgültig als Fiktion entlarvt worden“, schrieb der Vorstandsvorsitzende. Nötig seien eine verlässliche Beschränkung der Schuldenaufnahme, automatische Sanktionen und eine „enge supranationale Überwachung“. Dafür müssten weitere Souveränitätsrechte auf die europäische Ebene übertragen und die Verfassungen der Mitgliedstaaten geändert werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ackermann-fordert-mehr-kompetenzen-fuer-die-eu-43025.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Bericht BAMF rechnet mit hunderten Flüchtlingen aus Calais

Aus dem Flüchtlingslager von Calais, das französische Sicherheitsbehörden derzeit räumen, könnten auch viele Asylsuchende nach Deutschland kommen. Das ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Trittin Drohendes Ceta-Aus „Blamage für große Koalition“

Das mögliche Scheitern des Freihandelsabkommens Ceta ist nach Auffassung der Grünen eine Blamage für die große Koalition in Berlin. "Der Bundestag hat ...

Weitere Schlagzeilen