Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Achtungserfolg für Augsburg

© dapd

04.02.2012

Abstiegskampf Achtungserfolg für Augsburg

2:2 bei 1899 Hoffenheim – Langkamp gelingt Ausgleich per Kopf.

Sinsheim – Neuling FC Augsburg hat im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga einen kleinen Achtungserfolg gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay erkämpfte sich bei 1899 Hoffenheim ein 2:2 (1:1). Durch das Remis blieb Augsburg aber wie Hoffenheim auch im dritten Spiel im Jahr 2012 sieglos und könnte bei einem Erfolg des SC Freiburg am Sonntag auf den letzten Tabellenplatz stürzen.

Peniel Mlapa (38.) und Sejad Salihovic per Foulelfmeter (51.) hatten nach der Augsburger Führung durch Sascha Mölders (31.) zunächst für die Hoffenheimer Wende gesorgt. Doch Sebastian Langkamp gelang in der 71. Minute mit einem Kopfball noch der Ausgleich für die Gäste.

Akrobatisch war vor allem der Treffer von Mlapa: Nach Vorlage von Salihovic legte sich der 20-Jährige den Ball unfreiwillig mit dem Nacken vor und lupfte ihn über Augsburgs Schlussmann Simon Jentzsch ins Tor.

Ansonsten sahen die 22.500 Zuschauer in der Rhein-Neckar-Arena von Sinsheim zunächst eine schwache Begegnung. Vor allem die Gastgeber ließen bei klirrender Kälte Laufbereitschaft und Einsatz vermissen. Die erste Chance hatten die Augsburger, doch Hoffenheims Torhüter Tom Starke parierte gegen Torsten Oehrl (13.) glänzend. Erst nach dem Rückstand wurde Hoffenheim engagierter. Nach dem Ausgleich durch Mlapa verfehlten der Brasilianer Firmino (40.) und Salihovic mit einem Freistoß aus 20 Metern Entfernung (43.) vor der Pause knapp das Tor.

Nach dem Seitenwechsel drängte Hoffenheim auf die Führung. Musona (46.) köpfte nach Flanke von Salihovic über das Tor, Mlapa (48.) zielte daneben. Als Augsburgs Innenverteidiger Jan-Ingwer Callsen-Bracker Firmino an der Strafraumgrenze zu Fall brachte, behielt Salihovic beim Strafstoß die Nerven. Bei einem Schuss von Knowledge Musona (54.) verhinderte Jentzsch die Vorentscheidung. Auf der Gegenseite traf Mölders vier Minuten nach dem Ausgleich durch Langkamp mit einem Kopfball die Latte.

Bei Hoffenheim ließ Trainer Holger Stanislawski den vom VfL Wolfsburg ausgeliehenen Srdjan Lakic überraschenderweise zu Beginn auf der Bank. Lakic wurde erst 15 Minuten vor Schluss eingewechselt. Gegenüber dem 1:3 bei Meister Borussia Dortmund hatte Stanislawski die Startelf auf drei Positionen verändert. Der wiedergenesene Innenverteidiger Marvin Compper rückte ebenso in die Anfangsformation wie Mlapa und Musona.

Bei Augsburg vertraute Luhukay der gleichen Mannschaft wie zuletzt beim 2:2 gegen den 1. FC Kaiserslautern. Mölders bekam erneut eine Chance und zahlte das Vertrauen zurück. Der südkoreanische Nationalspieler Koo Ja-Cheol, der wie der Neu-Hoffenheimer Lakic von Wolfsburg ausgeliehen wurde, saß zunächst auf der Bank und kam in der 60. Minute ins Spiel. Neuzugang Jan Moravek fehlte weiterhin wegen einer Muskelverletzung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/achtungserfolg-fuer-augsburg-38037.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen