Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

30.10.2009

Achtung Halloween – Der Spuk der Cyberkriminellen beginnt

(pressebox) – Trend Micro warnt vor gezielten Attacken der Cyberkriminellen an Halloween, mit denen Anwender dazu gebracht werden sollen, ihre persönlichen Daten preiszugeben. Die Trend Micro TrendLabs haben die sieben schlimmsten Bedrohungen zusammengestellt, die zu Halloween an die Türen der Anwender klopfen könnten:

1. Maßgeschneiderter ZBOT Spam wird die Mailboxen überschwemmen.

Das Zeus-Botnet ist wohlbekannt für seine E-Banking-Angriffe, die sich vor allem gegen kleine Unternehmen richten, die keine speziellen IT-Mitarbeiter haben. Der derzeit berüchtigtste ZBOT-Angriff schickte maßgeschneiderten Spam an die Angestellten mehrerer solcher kleinen Unternehmen. Die Spam-Nachrichten waren so aufgesetzt, dass sie legitim und nicht bösartig schienen, während sie doch eine Trojaner-Spyware enthielten, die darauf ausgerichtet war, Informationen und Identitäten zu stehlen.

2. Schwachstellen haben eine kritische Masse erreicht.

Patch mich, wenn du kannst. Im Juni 2009 brach Microsoft mit der Veröffentlichung von zehn Sicherheits-Advisories für 31 Betriebssysteme und weitere Software-Schwachstellen seinen eigenen Rekord vom Dezember 2008. Das bedeutet für die Anwender, dass nicht geschlossene Schwachstellen Cyberkriminellen Tür und Tor öffnen. Beispielsweise können Kriminelle über nicht geschlossene Schwachstellen im Browser eines Systems beliebige Software ausführen, wenn der User eine bösartige Website besucht. Damit begibt er sich in die Hände der Räuber.

3. FAKEAV: Übergabe hart erarbeiteten Geldes für betrügerische Sicherheit.

FAKEAV, also gefälschte Antivirenlösungen, haben das Web schon mehrere Male unter Druck gesetzt. Die meisten Angriffe nutzten eine perfide Einschüchterungstaktik und zeigten einen Blue Screen oder gefälschte grafische Benutzerschnittstellen, um Anwender vor Infektionen zu warnen. Einige der gefährlicheren FAKEAV-Varianten wandte sogar eine „Lösegeld“-Taktik an. User, die einem FAKEAV-Angriff zum Opfer fallen, werden im Endeffekt nutzlose Anwendungen kaufen, oder sogar kritische Informationen preisgeben neben ihrem hart verdienten Geld. Bei einem Durchschnittspreis von 50 Dollar pro Stück wird klar, dass mithilfe von FAKEAV gutes Geld zu machen ist. Deshalb erwarten wir künftig noch mehr FAKEAV-Angriffe.

4. Erweitern Sie Ihren Freundeskreis, doch hüten Sie sich vor KOOBFACE Malware.

In diesem Jahr debütierte das KOOBFACE-Botnet, das sich vor allem auf die Nutzer von sozialen Netzwerken und Micro-Blogging-Sites konzentriert. Facebook und Twitter, die beiden Top-Kontaktnetzwerke haben heute weltweit Millionen Nutzer und werden damit zum Lieblingsziel der Angreifer. Die Beliebtheit dieser Sites mag wohl nie da gewesene Dimensionen erreichen, doch die steigende Anzahl der Malware, die sie angreifen, steht diesem Erfolg in nichts nach. Die Opfer der KOOBFACE-Varianten werden mit FAKEAV infiziert und enden als Teil des weitverbreiteten KOOBFACE-Botnetzes oder als Eigner von verseuchten Profilen – Sie können es sich aussuchen.

5. Immer ausgeklügeltere Angriffe bedeuten mehr Opfer.

Die Cyberkriminellen erhöhen ihre Ansprüche und verfeinern ihre Angriffe stetig, um mehr Opfer in ihre Fallen zu locken. Eine neue Variante der BEBLOH-Familie von Informationsräubern geht weit über das Mitschneiden von Tastatureingaben und deren Weiterleitung an einen Server hinaus. Die Malware stahl Nutzerinformationen und verwendete sie sofort, um der Entdeckung zu entgehen. Die neueste BEBLOH-Variante erzeugt statische Seiten, die unveränderte Kontoauszüge zeigt, um die eigenen Spuren zu verwischen. Die Opfer entdecken den Diebstahl nur, wenn sie auf ihre Online-Banking-Site von einer nicht infizierten Maschine aus zugreifen.

6. Kein System ist gegen Sicherheitsangriffe gefeit, auch kein Mac.

Die Zeiten, als sich die Mac-Anwender vor den heutigen Bedrohungen sicher fühlen konnten, sind vorbei. Die jüngste Verbreitung von Mac-Angriffen ist ein Beweis dafür, was die Sicherheitsforscher schon immer sagten, nämlich dass kein System gegen Sicherheitsangriffe immun ist, schon gar nicht der Mac. Während die Zahl der Mac-Anwender stetig zunimmt, steigt unglücklicherweise auch die Zahl der Cyberkriminellen, die das Mac OS zum Ziel ihrer Angriffe erkoren haben. Sie strafen die gängige Ansicht, Macs seien sicher, Lügen.

7. Blackhat SEO Angriffe stürmen die Charts.

Als seien die üblichen Blackhat SEO Techniken nicht durchtrieben genug, nutzen Cyberkriminelle jetzt neue raffinierte Gadgets – Google Trends und GeoIP Tracking – um ihre Chancen zu erhöhen, dass User auf Links klicken, die sie zu eigens zusammen gebastelten bösartigen Seiten leiten. Diese Art des Angriffs kann jeden treffen, der im Web nach Informationen sucht. Um sich zu infizieren, bedarf es lediglich eines Klicks auf ein Top-Ranking-Suchergebnis.

Falls Sie sich Sorgen darüber machen, Ihr Computer könnte von einer Cyber-Attacke betroffen sein, so nutzen sie das kostenlose Trend Micro Tool Housecall zur Vorsorge und zum Entfernen von Malware.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
WhatsApp

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/achtung-halloween-der-spuk-der-cyberkriminellen-beginnt-3146.html

Weitere Meldungen

Gesperrter Spielplatz

© über dts Nachrichtenagentur

Kanzleramtschef Alle Maßnahmen bleiben bis 20. April bestehen

Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) hat Lockerungen der wegen der Corona-Pandemie bestehenden Einschränkungen vor dem 20. April eine definitive Absage ...

Haus und Grund

© über dts Nachrichtenagentur

Corona-Krise Immobilienwirtschaft kritisiert Einstellung von Mietzahlungen

Vertreter der Immobilienwirtschaft kritisieren die Ankündigung großer Handelsketten, wegen der Ladenschließungen in der Corona-Krise ihre Mietzahlungen ...

Gerd Müller

© über dts Nachrichtenagentur

Corona-Pandemie Entwicklungsminister verlangt Schuldenerlass

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat die wohlhabenden Staaten der Welt zu einem Schuldenschnitt für Entwicklungsländer im Kampf gegen die ...

Corona-Pandemie Deutschland beteiligt sich an WHO-Studie

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat angekündigt, Deutschland werde sich an einer Studie der Weltgesundheitsorganisation zu Corona ...

Corona-Krise Psychologenverband befürchtet mehr Depressionen und Gewalt

Der Berufsverband Deutscher Psychologen (BDP) warnt vor einer Zunahme an Depressionen und Gewalt im Zuge der Corona-Krise. "Viele Menschen haben derzeit ...

Bericht Bundesregierung weiß nichts von Rechtsextremisten auf Lesbos

Die Bundesregierung weiß nicht, ob bekannten Rechtsextremisten die Reise nach Griechenland untersagt wurde, um zu verhindern, dass diese auf der Insel ...

Karliczek über Quarantäne Ministerium auch im Homeoffice führbar

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) kommt nach ihrer eigenen Quarantäne-Erfahrung zu dem Schluss, dass sich ein Ministerium auch von zu Hause ...

Corona-Krise IMK-Chef fordert Exit-Szenario aus Ausnahmezustand

Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz (IMK) hat ein Exit-Szenario aus den Maßnahmen zur Corona-Bekämpfung gefordert. "Wir müssen die ...

Corona-Krise Wirtschaft kritisiert Miet-Moratorium

Gegen das Miet-Moratorium für Verbraucher und Kleinstunternehmer formiert sich Widerstand aus der Wirtschaft und der CDU. "Das Parlament muss dringend ...

Kampf gegen Coronavirus Bundeswehr verdoppelt Behandlungskapazitäten

Die Bundeswehr stockt in ihren fünf Bundeswehrkrankenhäusern die Kapazitäten deutlich auf. "Dort verdoppeln wir gerade die Intensivbehandlungskapazitäten", ...

Coronavirus in Deutschland Kein Rückgang bei Ansteckungszahlen – Jeder Fünfte wieder gesund

Die Ansteckungszahlen mit dem Coronavirus und die aktiven Infektionen nehmen weiter unvermindert zu, auch wenn jeder Fünfte mittlerweile wieder gesund ist. ...

Grüne Göring-Eckardt will ökologisches Konjunkturprogramm

Zur Überwindung der wirtschaftlichen Folgen der Pandemie hat Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt massive Investitionen in den Klimaschutz ...

Corona-Krise Anträge auf Soforthilfen stark nachgefragt

Die von der Bundesregierung beschlossenen Milliarden-Hilfen für Firmen im Zuge der Corona-Krise werden stark nachgefragt. Wie eine Umfrage der "Bild" unter ...

Reform EU-Streit blockiert Ende halbjährlicher Zeitumstellung

Das Aus für die halbjährliche Zeitumstellung in der Europäischen Union rückt immer weiter in die Ferne. Ein Verfahrensstreit zwischen den Mitgliedstaaten ...

Corona-Krise FDP will Flexibilisierung des Studiums

Die FDP-Fraktion im Bundestag will die Coronakrise und die damit verbundenen Einschränkungen an den Hochschulen zum Anlass nehmen, das Studium flexibler zu ...

Situationsbericht EU-Kommission erwartet dramatischen Einbruch im Luftverkehr

Die EU-Kommission erwartet infolge der Corona-Krise einen dramatischen Einbruch im europäischen Flugverkehr. "Die Zahl der Flüge, die von Eurocontrol ...

Kelber Datensicherheit trotz Arbeit im Homeoffice stabil

Der Wechsel vieler Beschäftigter ins Homeoffice hat nach Angaben des Bundesdatenschutzbeauftragten Ulrich Kelber (SPD) bisher keine negativen Folgen für ...

Datenschutzbeauftragter System zur Corona-Bekämpfung rückständig

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber (SPD) hat die Infrastruktur der deutschen Behörden zur Corona-Bekämpfung als rückständig kritisiert. "Das ...

Medizintechnik Drägerwerk fürchtet Engpass bei Beatmungsgeräten

Der Chef des Medizintechnik-Unternehmens Drägerwerk, Stefan Dräger, hat die Kliniken weltweit vor einer "riesigen Lücke" bei der Versorgung der der ...

Gabriel Deutschland soll sich für Spanien und Italien verschulden

Deutschland sollte nach den Worten des ehemaligen Wirtschafts- und Außenministers Sigmar Gabriel (SPD) seine Verschuldung erhöhen, um Italien und Spanien ...

Corona-Pandemie EZB fordert Stopp von Dividendenzahlungen

Die Europäische Zentralbank (EZB) fordert wegen der Corona-Pandemie von Banken einen Stopp von Dividendenzahlungen und Aktienrückkäufen. Solche Zahlungen ...

Corona-Krise Scheuer kritisiert Adidas für Aussetzen von Mietzahlungen

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) geht hart mit Adidas ins Gericht, weil der Sportartikelhersteller in der Corona-Krise angeblich vorerst keine ...

Generationenvertrag Junge Union kritisiert Rentenkommissions-Bericht

Die Junge Union (JU) hat den Abschlussbericht der Rentenkommission wegen fehlender Antworten auf die steigende Lebenserwartung kritisiert. "Trotz der ...

Scheuer TÜV-Fristen werden verlängert

Autofahrer, deren TÜV-Plaketten in der Corona-Krise verlängert werden müssten, bekommen dafür jetzt zwei Monate mehr Zeit. Das sagte Bundesverkehrsminister ...

Bericht Lichtblick wird fünftgrößter Stromanbieter

Der Hamburger Ökostrom-Anbieter Lichtblick hat laut eines Magazinberichtes die Grenze von einer Million Kunden erreicht und sich damit hinter Konzernen wie ...

"Cepi" Grüne fordern mehr Geld für Corona-Impfstoff

Die Grünen fordern Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) auf, deutlich mehr Geld für die internationale Impfstoff-Initiative Cepi ...

Corona-Krise Experten fordern baldige Wiedereröffnung von Schulen und Kitas

Führende Kinder- und Jugendpsychiater warnen vor den Folgen von Schul- und Kitaschließungen und dringen auf eine Wiedereröffnung nach den Osterferien. ...

Nordatlantikvertrag Nordmazedonien ist offiziell NATO-Mitglied

Nordmazedonien ist offiziell Mitglied der NATO. Das Militärbündnis teilte am Freitag mit, das Land habe die Beitrittsurkunde zum Nordatlantikvertrag beim ...

Lufthansa-Chef Keine schnelle Erholung nach Coronakrise

Lufthansa-Chef Carsten Spohr rechnet nicht damit, dass sich die Fluglinien nach dem Ende der Coronakrise rasch erholen. "Wir werden Jahre brauchen, bis die ...

Corona-Krise Polizei für Home Office schlecht aufgestellt

Die deutsche Polizei ist in Sachen Home Office in der Coronakrise schlecht vorbereitet. Eine Umfrage des "Spiegel" ergab, dass kaum ein Landeskriminalamt ...

Corona-Pandemie Verteidigungsministerin bittet um Einstellung von Cyber-Attacken

Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat Russland und andere Länder dazu aufgerufen, in der gegenwärtigen Pandemie-Situation ...

Häusliche Gewalt Hamburg bucht erste Pension für betroffene Frauen

Hamburg bereitet sich darauf vor, dass in der Coronakrise mehr Platz in Frauenhäusern benötigt wird. Die Stadt sucht in allen Bezirken nach Unterkünften ...

WHO Corona-Impfstoff in frühestens 1,5 Jahren

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) rechnet mit einem Impfstoff gegen das Coronavirus frühestens in 1,5 Jahren. Bis dahin müsse an Therapeutika ...

Scheuer Flughafen Berlin-Tegel soll offenbleiben

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) kritisiert den Berliner Senat für die Überlegung, den Flughafen Berlin-Tegel vorrübergehend zu schließen. ...

Corona-Pandemie Merkel telefoniert mit Trump

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat mit US-Präsident Donald Trump über die Corona-Pandemie telefoniert. Das Gespräch habe am Nachmittag stattgefunden, ...

SPD-Chef Folgen der Krise nicht bei Rentnern abladen

Der SPD-Vorsitzende Norbert Walter-Borjans hat in der Debatte über den Bericht der Rentenkommission der Bundesregierung davor gewarnt, die Folgen der ...

Italien Fast tausend Corona-Tote innerhalb 24 Stunden

In Italien sind von Donnerstag bis Freitag fast 1.000 Menschen an einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Das geht aus Zahlen der italienischen ...

Corona-Krise Deutsche Bierbrauer befürchten Pleitewelle

Deutschlands Bierbrauern droht wegen der Corona-Krise eine Pleitewelle. Die mittelständisch geprägte Brauwirtschaft sei "massiv betroffen" von der ...

Kampf gegen Corona-Krise Bitkom-Chef für Handytracking

In der Debatte um Handytracking in der Corona-Krise hält der Präsident des IT-Verbands Bitkom, Achim Berg, datenschutzrechtliche Vorbehalte für ...