Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

14.04.2010

Achtjähriger beim vermeintlichen Heroin-Dealen erwischt

Pittsburgh (dt) – Im US-Bundesstaat Pennsylvania haben Polizisten einen achtjährigen Jungen beim Dealen mit einer Substanz, bei der es sich möglicherweise um Heroin handelt, erwischt. Wie die Behörden mitteilten, haben die Beamten dem Jungen 50 bis 60 kleine Beutel abgenommen, die das Kind in seiner Grundschule verteilt haben soll. Die Beutel haben einen Verkaufswert von rund 730 Euro, sollte es sich wirklich um die Droge handeln. Beamte überprüfen derzeit die Substanz. Verantwortliche der Schule haben vorsorglich Briefe an die Eltern der Schüler gesendet, um davor zu warnen, dass ihre Kinder möglicherweise mit dem Stoff in Berührung gekommen sein könnten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/achtjaehriger-beim-vermeintlichen-heroin-dealen-erwischt-9719.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen