Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

14.04.2010

Achtjähriger beim vermeintlichen Heroin-Dealen erwischt

Pittsburgh (dt) – Im US-Bundesstaat Pennsylvania haben Polizisten einen achtjährigen Jungen beim Dealen mit einer Substanz, bei der es sich möglicherweise um Heroin handelt, erwischt. Wie die Behörden mitteilten, haben die Beamten dem Jungen 50 bis 60 kleine Beutel abgenommen, die das Kind in seiner Grundschule verteilt haben soll. Die Beutel haben einen Verkaufswert von rund 730 Euro, sollte es sich wirklich um die Droge handeln. Beamte überprüfen derzeit die Substanz. Verantwortliche der Schule haben vorsorglich Briefe an die Eltern der Schüler gesendet, um davor zu warnen, dass ihre Kinder möglicherweise mit dem Stoff in Berührung gekommen sein könnten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/achtjaehriger-beim-vermeintlichen-heroin-dealen-erwischt-9719.html

Weitere Nachrichten

Büro-Hochhaus

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Drastischer Stimmungsumschwung in deutschen Unternehmen

Deutsche Unternehmen sind derzeit offenbar so optimistisch wie selten zuvor. Mehr als zwei Drittel (69 Prozent) gehen davon aus, dass sich der ...

Joachim Herrmann CSU

© Harald Bischoff / CC BY-SA 3.0

CSU Herrmann legt Griechenland Verlassen des Schengen-Raums nahe

Der bayerische Innenminister und CSU-Spitzenkandidat Joachim Herrmann erwartet von Griechenland den Austritt aus dem Schengen-Vertrag, sollte das Land die ...

Frank-Walter Steinmeier

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag in Ägypten Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erschüttert

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat entsetzt auf den Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen in Ägypten reagiert. "Ich bin erschüttert, dass ...

Weitere Schlagzeilen