Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

12.10.2010

Abstimmung in UN-Vollversammlung hat begonnen

New York – Die Abstimmung in der UN-Vollversammlung über fünf neue nicht-ständige Mitglieder im UN-Sicherheitsrat hat begonnen. Auch Außenminister Guido Westerwelle warf die Stimme für Deutschland soeben in die Wahlbox. Kurz vor der Entscheidung hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel noch einmal für Deutschland geworben. Die Bundesregierung wolle den Sitz dazu nutzen, Reformen bei den Vereinten Nationen voranzutreiben, sagte Merkel während eines Besuchs in der rumänischen Hauptstadt Bukarest.

Deutschland braucht eine Zwei-Drittel-Mehrheit, um die Konkurrenten Kanada und Portugal zu schlagen. Der UN-Sicherheitsrat besteht aus den fünf ständigen Mitgliedern USA, Russland, China, Großbritannien und Frankreich, die über ein Veto-Recht verfügen, sowie zehn nicht-ständigen Mitgliedern, die für jeweils zwei Jahre amtieren. Deutschland gilt bei der Wahl als Favorit.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/abstimmung-in-un-vollversammlung-hat-begonnen-16166.html

Weitere Nachrichten

Schüler

© Ralf Roletschek - fahrradmonteur.de / CC BY-NC-ND 3.0

Philologenverband In NRW fehlen 1000 Stellen an Gymnasien

Zum Beginn der schwarz-gelben Koalitionsverhandlungen in Nordrhein-Westfalen fordern Lehrervertreter eine bessere Personalausstattung der Schulen. "Allein ...

Flüchtlinge in einer "Zeltstadt"

© über dts Nachrichtenagentur

Datenschutz Union und SPD streiten ums Auslesen von Asylbewerber-Handys

Zwischen Union und SPD ist ein Streit um das Auslesen von Asylbewerber-Handys ausgebrochen. Zwar wird mit dem Gesetz zur besseren Durchsetzung der ...

Bundeswehr-Soldat

© über dts Nachrichtenagentur

Incirlik-Streit Bundesregierung entscheidet bis Mitte Juni über Abzug

Die Bundesregierung will in den nächsten zweieinhalb Wochen entscheiden, ob die Bundeswehr vom türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik abgezogen wird. ...

Weitere Schlagzeilen