Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Diskussionsteilnehmer fordern Spende von Sido

© dapd

05.04.2013

"Absolute Mehrheit" Diskussionsteilnehmer fordern Spende von Sido

Lay: Jeder blamiert sich so gut er kann.

Berlin – Der Gewinn des Jackpots in Stefan Raabs Polit-Talkshow „Absolute Mehrheit“ beschert Rapper Sido weiter Ärger. „Jeder Politiker hätte selbstverständlich das Geld gespendet. Ein Gangster-Rapper kann es sich anscheinend leisten, in der Sendung über gerechte Bezahlung zu reden und anschließend 300.000 Euro privat nach Hause zu nehmen“, sagte Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) dem „Berliner Kurier“ (Freitagausgabe).

Auch die anderen Diskussionsteilnehmer äußerten Kritik. „Jeder blamiert sich so gut er kann“, sagte die Vize-Chefin der Linken, Caren Lay. „Wenn von Politikern zu Recht Offenheit und Transparenz gefordert wird, sollte das auch für Sido gelten.“ Der Rapper hatte sich in der Sendung unter anderem für die Legalisierung weicher Drogen ausgesprochen. CDU-Gesundheitsexperte Jens Spahn schlug ihm daher vor, das Geld an Projekte für suchtgefährdete Jugendliche zu spenden.

Der Musiker schweigt sich über die Verwendung seiner Siegprämie weiter aus. Palmer forderte den Sender auf, den Sieger der Show vertraglich zu verpflichten, das Geld gemeinnützigen Einrichtungen zukommen zu lassen. „Eine Änderung der Regeln ist nicht geplant“, sagte jedoch am Freitag ein ProSieben-Sprecher auf dapd-Anfrage. „Was die Gäste mit dem Geld machen, liegt in ihrer Verantwortung.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/absolute-mehrheit-diskussionsteilnehmer-fordern-spende-von-sido-62543.html

Weitere Nachrichten

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Weitere Schlagzeilen