Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Absichtserklärung zu einseitig

© dapd

14.02.2012

Fluglärmstreit Absichtserklärung zu einseitig

Verkehrsminister hält Erklärung im Fluglärmstreit für nicht gerecht.

Bern/Stuttgart – Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) hält die Absichtserklärung im Zürcher Fluglärmstreit für zu “einseitig”. In dem von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) und seiner Schweizer Kollegin Doris Leuthard unterzeichneten Abkommen mache vor allem Deutschland Zugeständnisse, sagte Hermann der Neuen Zürcher Zeitung. Er störe sich daran, dass die Anzahl der Anflüge über Südbaden nicht genau beschränkt sei. Das Dokument sei “sehr unpräzise”.

Dafür sei der Punkt enthalten, dass deutsche Taxifahrer am Flughafen Zürich nicht diskriminiert werden sollten. Das habe jedoch nichts mit der Fluglärmfrage über deutschem Gebiet zu tun, kritisierte Hermann laut Bericht weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/absichtserklaerung-zu-einseitig-39903.html

Weitere Nachrichten

Frauke Petry AfD 2015

AfD-Bundesparteitag in Essen © Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

IW-Studie Einkommen spielt bei AfD-Anhängern keine Rolle

Wähler mit geringen Einkommen in Deutschland entscheiden sich deutlich seltener für eine rechtspopulistische Partei als Geringverdiener in anderen ...

Frank-Walter Steinmeier SPD

© Tobias Kleinschmidt - securityconference.de / CC BY 3.0 DE

Linke Steinmeier zu Einsatz für sozialen Zusammenhalt aufgefordert

Die Linke hat den neu gewählten Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier aufgefordert, sich für den sozialen Zusammenhalt in Deutschland einzusetzen. "Das ...

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Weitere Schlagzeilen