Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Markus Lanz

© über dts Nachrichtenagentur

22.01.2014

Absetzung von Markus Lanz Petition knackt 50.000-Teilnehmer-Marke

Das ZDF wollte die Petition nicht kommentieren.

Berlin – Die Petition für die Absetzung von ZDF-Moderator Markus Lanz hat am Mittwochmittag die Marke von 50.000 Teilnehmern geknackt. „Die Sendung `Markus Lanz` vom 16.01.2014 zeigte zum wiederholten Male, dass Herr Lanz weder fähig noch willens ist, seinen Gästen gleichberechtigt Wohlwollen, Rederecht und Anstand entgegenzubringen“, heißt es in dem Petitionstext, der am 17. Januar veröffentlicht worden war.

In der Sendung hatte sich Lanz einen verbalen Schlagabtausch mit der Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht geliefert. „Ein Moderator, der nicht fähig ist ohne Entgleisungen zu moderieren, den Offenheit und der Umgang mit abweichenden Meinungen offenbar überfordern, der Fragen stellt und die Antworten nicht hören will und der seine eigene Meinung stets über die seiner Gäste stellt, sollte nicht vom Beitragszahler alimentiert werden“, so die Initiatorin der Petition.

Das ZDF wollte die Petition auf Anfrage der dts Nachrichtenagentur vom Mittwochvormittag nicht kommentieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/absetzung-von-markus-lanz-petition-knackt-50-000-teilnehmer-marke-68612.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen