Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bundestagssitzung im Plenarsaal des Reichstags

© über dts Nachrichtenagentur

05.09.2017

Abschiedsrede Lammert will sich zur Zukunft des Bundestages äußern

„Morgen verabschiede ich mich ordentlich.“

Berlin – Der scheidende Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) will in seiner Abschiedsrede vor dem Bundestag auch darlegen, was er sich vom nächsten Bundestag wünscht.

„Ich fühle mich nicht wirklich anders als vor anderen Sitzungen auch“, sagte er der „Mitteldeutschen Zeitung“ (Online-Ausgabe) vor der letzten Sitzung unter seiner Leitung am Dienstag mit Blick auf seine Entscheidung, nicht mehr anzutreten. „Ich habe mir das lange sorgfältig überlegt und mich zu keinem Zeitpunkt verunsichert gefühlt, dass es die richtige Entscheidung zum richtigen Zeitpunkt war. Morgen verabschiede ich mich ordentlich. Und dann ist es gut.“

Auf die Frage, was er sich vom künftigen Parlament wünsche, antwortete Lammert: „Das trage ich morgen vor.“ Zu erwarten ist, dass er sich dabei auch zur Rolle der AfD äußert. Auf Lammerts Initiative hin war zuvor die Geschäftsordnung des Bundestages so geändert worden, dass kein AfD-Politiker Alterspräsident werden und die Eröffnungsrede halten kann.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/abschiedsrede-lammert-will-sich-zur-zukunft-des-bundestages-aeussern-101297.html

Weitere Nachrichten

Alternative für Deutschland AfD

© über dts Nachrichtenagentur

INSA-Umfrage AfD legt leicht zu

Die AfD legt dem Meinungsforschungsinstitut INSA zufolge leicht zu: Im aktuellen Meinungstrend für die "Bild" (Dienstag) gewinnt die Partei einen halben ...

Ralf Stegner

© über dts Nachrichtenagentur

Berlin Stegner kritisiert Themenauswahl beim TV-Duell

SPD-Bundesvize Ralf Stegner hat die Themenauswahl bei dem TV-Duell zwischen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz kritisiert. ...

Sahra Wagenknecht

© über dts Nachrichtenagentur

Linke Wagenknecht kritisiert Format des TV-Duells

Die Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, Sahra Wagenknecht, bezweifelt den Nutzen eines TV-Duells im althergebrachten Format. Die Fernsehdebatte ...

Weitere Schlagzeilen