Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

12.06.2009

Abschied von Rose, Kreuz und Arschgeweih

(openPR) – In Berlin-Zehlendorf hat der Spezialist für schmerzarme und narbenfreie Entfernungen von Tätowierungen, Altersflecken, und Pigmentmale tattoo[los] ein weiteres Studio eröffnet. Damit gibt es tattoo[los] neben Berlin-Kreuzberg nun schon an zwei Standorten in Berlin. „Aufgrund der hohen Nachfrage werden wir unser Filialnetz in Berlin sukzessive erweitern, um unseren Kunden kürzere Anfahrtswege und zeitnahe Terminabsprachen zu ermöglichen, sagt Geschäftsführer Markus Lühr. „Aber auch unser mobiler Service bleibt bestehen. Auf Anfrage behandeln wir unsere Kunden weiterhin auch zu Hause“, so Lühr weiter.

Nach eingehender und individueller Beratung werden den Kunden Tätowierungen, Altersflecken, und Pigmentmale mit einem modernen und gütegeschaltenen Lasergerät schonend, effektiv und vollständig entfernt. Dabei steht die Behandlung und Entfernung von Tätowierungen im Mittelpunkt der Behandlungsleistungen von tattoo[los]. Die Nachfrage ist groß. Viele männliche wie weibliche Patienten unterschiedlichen Alters wollen die Jugendsünden auf der Haut aus unterschiedlichen Gründen wieder loswerden. Zum Teil weil sie fürchten, dass es ihnen im Job schadet. Andere fühlen sich zu alt für ein Tattoo oder finden, dass es nicht mehr zu ihnen passt. Aber auch eingeschworene Tattoo-Fans werden behandelt, die auf ihrer Haut Platz für neue Motive schaffen wollen.

Dabei haben sich die Behandlungsmethoden zum Vorteil der Kunden grundlegend geändert. Früher wurden Tätowierungen mittels Dermabrasion einfach abgeschliffen. Schmerzhafte und schwer heilende Wunden und in der Folge hässliche Narben waren die Folge. Ein weiterer Nachteil: Viele Tätowierungen konnten auf diese Weise nicht vollständig entfernt werden. Oft blieb ein unschöner Schatten, der weiterhin an die Jugendsünde erinnerte.

„Diese Zeiten der Tätowierungsentfernung sind dank moderner Lasertechnologie glücklicherweise vorbei“, sagt Sophie Reimann von tattoo[los]. „Heute sind wir in der Lage mit den energiereichen Lichtstrahlen des Lasers und den unterschiedlichen Wellenlängen, die Farbpigmente einer Tätowierung zielsicher, vollständig und vor allem narbenfrei zu beseitigen“, erklärt Reimann. Und so kann die Haut nach dem Entfernen des Tattoos wieder aussehen wie zuvor – ohne Narben.

Wie aufwändig die Behandlung ist, hängt vom Tattoo ab. Ein laienhaft gestochenes Kreuz lässt sich wesentlich leichter entfernen als ein vom Profi tätowiertes farbenreiches Motiv. Auch die Farben Rot, Gelb und Grün lassen sich heutzutage dank der modernen Laserbehandlung komplett entfernen, was früher nicht gelang. Und so verblasst das zu entfernende Tattoo mit jeder Behandlung mehr, bis es nicht mehr zu sehen ist.

Eine Behandlungssitzung dauert rund 15 – 30 Minuten. Die Anzahl der einzelnen Sitzungen hängt von der Größe und der Farbenintensität und -vielfalt der Tattoos ab. Wer ein Laientattoo hat, muss in der Regel mit 3 bis 5 solcher Behandlungen im Abstand von 4 Wochen rechnen, eine Profi-Tätowierung verschwindet erfahrungsgemäß innerhalb von 8 bis 15 Sitzungen.

Neben der eingehenden Beratung und dem mobilen Vor-Ort-Einsatz bieten die Mitarbeiter von tattoo[los] als weitere kundenfreundliche Serviceleistungen fest kalkulierbare Kosten sowie speziell abgestimmte Pflegeprodukte für die Behandlung danach an.

Weitere Informationen zum Behandlungsablauf und zum Lasergerät und seiner Funktionsweise finden Sie im Internet unter www.tattoolos.com

Standorte:

tattoo[los]

Berliner Str. 29

14169 Berlin Zehlendorf

Terminvereinbarungen unter:

Telefon: 030/44 71 99 94

tattoo[los]

Böckhstr. 40

10967 Berlin- Kreuzberg

Terminvereinbarungen unter:

Telefon: 030/44 71 99 94

tattoo[los]

Böckhstr. 40

10967 Berlin- Kreuzberg

Telefon: 030/44 71 99 94

Seit Ende 2008 beschäftigen sich Sophie Reimann und Markus Lühr mit professioneller Tattooentfernung. Dank neuester Lasertechnik erfolgt die Behandlung schmerzarm, narbenfrei und sehr effektiv.

Nach einem erfolgreichen Start in Berlin Kreuzberg wurde jetzt eine weitere tattoo[los] Station in Berlin Zehlendorf eröffnet. Weitere Informationen finden Sie auch im Netz unter www.tattoolos.com

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/abschied-von-rose-kreuz-und-arschgeweih-330.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Bericht BAMF rechnet mit hunderten Flüchtlingen aus Calais

Aus dem Flüchtlingslager von Calais, das französische Sicherheitsbehörden derzeit räumen, könnten auch viele Asylsuchende nach Deutschland kommen. Das ...

Weitere Schlagzeilen