Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Borussia Dortmund-Spieler

© über dts Nachrichtenagentur

02.01.2013

Dortmund-Manager Zorc Abschied von Götze kein Thema

„Mario hat einen langfristigen Vertrag bei uns.“

Dortmund – Für den Manager von Borussia Dortmund, Michael Zorc, ist ein Wechsel von Mario Götze, dessen Vertrag in Dortmund noch bis zum Sommer 2016 läuft, kein Thema. „Mario hat einen langfristigen Vertrag bei uns. Er fühlt sich mit seiner Familie und seinen Freunden sehr wohl beim BVB und in der Stadt Dortmund. Es gibt keine Tendenz, dass sich das ändern wird“, sagte Zorc im Gespräch mit der „Bild-Zeitung“.

Zugleich betonte der BVB-Manager, dass Götze „ein absoluter Ausnahmespieler“ sei. „Und er ist erst 20 Jahre alt, folgerichtig noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung.“

Der Marktwert von Götze, der unter Beobachtung von Real Madrid, Manchester United und dem FC Barcelona stehen soll, wird auf 30 Millionen Euro geschätzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/abschied-von-goetze-kein-thema-58656.html

Weitere Nachrichten

Monaco

© über dts Nachrichtenagentur

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Monaco

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Ferrari-Pilot kam am Sonntagnachmittag vor Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo ins Ziel. Auf ...

Borussia-Dortmund-Spieler

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Borussia Dortmund will Nachwuchtstrainer länger halten

Borussia Dortmund will eigene Nachwuchstrainer nicht mehr wie zuletzt für andere Profiklubs freigeben. "Wo gute Arbeit geleistet wird, entstehen ...

Thomas Tuchel

© über dts Nachrichtenagentur

Borussia Dortmund Tuchel will bleiben

Thomas Tuchel, Trainer von Bundesligist Borussia Dortmund, will sein Amt behalten. "Ich würde gern bleiben und hoffe, dass die Gespräche ergebnisoffen ...

Weitere Schlagzeilen