Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Karneval Rosenmontag Koblenz

© Holger Weinandt / CC BY-SA 3.0

08.02.2016

Abgesagte Umzüge Verband fürchtet hohen finanziellen Schaden für Karnevalsvereine

„Es geht um Sponsoren, die jetzt ihr Geld zurückverlangen könnten.“

Düsseldorf – Volker Wagner, Präsident des Bundes Deutscher Karneval, sieht wegen der abgesagten Züge einen großen finanziellen Schaden auf die betroffenen Karnevalsvereine zukommen. „Es geht um Sponsoren, die jetzt ihr Geld zurückverlangen könnten. Nicht alle Zugteilnehmer sind gegen einen Ausfall versichert. Es gibt viele Dinge, die da jetzt reinspielen und geklärt werden müssen“, sagte Wagner der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe).

Über die Höhe des Schadens könne er zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nichts sagen. „Das wäre reine Spekulation. Und daran beteilige ich mich nicht.“

Zu möglichen Nachholterminen für die ausgefallenen Züge wollte Wagner sich nicht äußern. „Das ist heute nicht der Tag dafür. Wir müssen uns erstmal beruhigen. Dass so viele Züge auf einmal ausfallen, hat es meiner Kenntnis nach noch nicht gegeben.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/abgesagte-umzuege-verband-fuerchtet-hohen-finanziellen-schaden-fuer-karnevalsvereine-92813.html

Weitere Nachrichten

Palma de Mallorca

© Thomas Wolf, foto-tw.de / CC BY-SA 3.0 DE

Palma de Mallorca Auto rast in Menschengruppe

Ein Autofahrer nordafrikanischer Herkunft ist am Samstagmorgen mit dem Auto in der bereits belebten Innenstadt Palma de Mallorcas an einer ...

Tom Schilling Berlin Film Festival 2011

© Siebbi - ipernity.com / CC BY 3.0

Tom Schilling Schmerzhafte Erfahrung auf Rammstein-Konzert

Schauspieler Tom Schilling hat im Alter von 14 Jahren den Besuch eines Rammstein-Konzerts in Berlin als "sehr schmerzhaftes Erlebnis für den Brustkorb" ...

Südtribüne Borussia Dortmund

© Christopher Neundorf / gemeinfrei

"DeutschlandTrend" Deutsche bleiben nach Anschlag in Dortmund gelassen

Nach der Sprengstoffattacke auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund bleiben die Deutschen mehrheitlich gelassen: 82 Prozent der Befragten fühlen sich ...

Weitere Schlagzeilen