Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

06.02.2011

Abgeordnete von Union und FDP für Mubarak-Exil in Deutschland

Berlin – Nach den Worten von Abgeordneten aus Union und FDP sollte Deutschland dem ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak Exil gewähren, wenn damit der Machtkampf in dessen Heimatland gelöst werden kann. Die sicherheitspolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, Elke Hoff, sagte „Bild am Sonntag“: „Ich würde eine baldige Ausreise Mubaraks nach Deutschland begrüßen, wenn dies dazu beitragen kann, die Verhältnisse in Ägypten zu stabilisieren. Dabei handelt es sich ja nicht um politisches Asyl.“

Ähnlich argumentiert der stellvertretende Vorsitzende der Unionsbundestagsfraktion, Andreas Schockenhoff (CDU): „Wir brauchen einen friedlichen Übergang in Ägypten. Wenn Deutschland damit einen konstruktiven Beitrag im internationalen Rahmen leisten kann, dann sollten wir Husni Mubarak aufnehmen, wenn er das will.“

Aus Regierungskreisen hieß es gegenüber „Bild am Sonntag“: „Für den Fall einer notwendigen medizinischen Behandlung würden wir ihm die Einreise ermöglichen.“ Zuvor war darüber spekuliert worden, dass sich Mubarak einem Gesundheitscheck in der Heidelberger Universitätsklinik unterziehen wolle.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/abgeordnete-von-union-und-fdp-fuer-mubarak-exil-in-deutschland-19685.html

Weitere Nachrichten

SPD

© gemeinfrei

SPD Seeheimer Kreis stützt Agenda-Kurs von Kanzlerkandidat Schulz

Der konservative SPD-Flügel "Seeheimer Kreis" stützt die von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geplanten Korrekturen an der Agenda 2010. "Das sind ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen