Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

08.05.2017

Abgelehnte Asylbewerber Zwei Sammelabschiebungen aus Schleswig-Holstein stehen bevor

„Es ist offen, wie es weitergehen wird.“

Kiel – Das Land Schleswig-Holstein greift bei Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber durch: Noch in dieser und in der kommenden Woche sind zwei große Sammelabschiebungen geplant, wie die Kieler Nachrichten (Dienstagsausgabe) berichten. Am 10. Mai sollen von Frankfurt/Main aus knapp zehn Ausreisepflichtige, am 18. Mai über den Flughafen Hamburg 30 abgelehnte Asylbewerber in ihre Heimatländer abgeschoben werden. Um afghanische Staatsbürger soll es sich nach Informationen der Zeitung jedoch nicht handeln.

Ungewiss ist allerdings, was nach der Wahlniederlage von SPD, Grünen und SSW aus dem Abschiebestopp für Afghanistan wird. Laut dem Kieler Innenministerium sind 882 Personen aus Afghanistan ausreisepflichtig. Für die abgelehnten Asylbewerber beginnt das große Zittern: „Es ist offen, wie es weitergehen wird“, zitiert die Zeitung einen Mitarbeiter im Innenministerium von Stefan Studt (SPD).

Zwar seien nach Informationen der Zeitung intern verschiedene rechtliche Optionen wie eine Verlängerung des Abschiebestopps geprüft worden, allerdings wollen die Verantwortlichen angesichts der noch unklaren landespolitischen Machtverhältnisse keine Entscheidung fällen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/abgelehnte-asylbewerber-zwei-sammelabschiebungen-aus-schleswig-holstein-stehen-bevor-96491.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen