Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

84.000 Unterschriften gegen Steuerabkommen mit Schweiz

© dapd

26.01.2012

Steuern 84.000 Unterschriften gegen Steuerabkommen mit Schweiz

Europäische Lösung einer bilateralen Einigung vorgezogen.

Berlin – Das Bündnis “Kein Freibrief für Steuerbetrüger” hat an mehrere Länder-Finanzminister von SPD und Grünen mehr als 84.000 Unterschriften gegen das geplante Steuerabkommen mit der Schweiz übergeben. Die Unterzeichner fordern die Bundesländer auf, das umstrittene Amnestieabkommen im Bundesrat zu stoppen. Statt eines bilateralen Abkommens mit der Schweiz sei eine europäische Lösung der bessere Weg, erklärte das Bündnis am Donnerstag in Berlin.

Bislang haben sich die SPD-Länder gegen die Pläne positioniert. Das nach jahrelangem Streit erzielte Abkommen soll 2013 in Kraft treten. Es sieht vor, deutsches Schwarzgeld in der Schweiz rückwirkend pauschal mit 19 bis 34 Prozent zu besteuern. Auf künftige Kapitalerträge soll eine Abgeltungsteuer von gut 26 Prozent fällig werden. Zuständig wären allein die Schweizer Banken.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/84-000-unterschriften-gegen-steuerabkommen-mit-der-schweiz-36361.html

Weitere Nachrichten

Tastatur

© über dts Nachrichtenagentur

"WannaCry" De Maizière will IT-Sicherheitsgesetz verschärfen

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will als Konsequenz des weltweiten Angriffs durch den Kryptotrojaner "WannaCry" das IT-Sicherheitsgesetz ...

Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

Cavusoglu Gabriel am Montag zu Gesprächen über Incirlik in der Türkei

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel reist am Montag zu Gesprächen über den Luftwaffenstützpunkt Incirlik in die Türkei. Das teilte der türkische ...

Hamburg

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Scholz rechnet mit Erfolg des G20-Gipfels in Hamburg

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) ist zuversichtlich, dass der G20-Gipfel am 7. und 8. Juli in Hamburg ein Erfolg wird. Er sei "ein wichtiges ...

Weitere Schlagzeilen