Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Nutzer an einem Computer

© über dts Nachrichtenagentur

28.12.2012

Branchenverband 82 Prozent der Haushalte nutzen schnelles Internet

Damit liegt Deutschland mittlerweile in der EU-Spitzengruppe.

Berlin – 82 Prozent aller Haushalte in Deutschland nutzen aktuell einen Breitband-Anschluss. Dies gab der Hightech-Verband Bitkom am Freitag bekannt. Vor einem Jahr waren es 78 Prozent, 2003 erst 9 Prozent. Damit liegt Deutschland mittlerweile in der EU-Spitzengruppe. Basis sind neue Zahlen von Eurostat.

Mittlerweile sind hierzulande für mehr als 99 Prozent aller Haushalte schnelle Internet-Zugänge mit einer Bandbreite von mindestens 1Mbit/s verfügbar. Seit Beginn der Liberalisierung des deutschen Telekommunikationsmarkts vor 15 Jahren haben die Netzbetreiber mehr als 100 Milliarden Euro in die Netz und Infrastruktursysteme investiert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/82-prozent-der-haushalte-nutzen-schnelles-internet-58515.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Bitkom Rohleder kritisiert Gesetz gegen Hass im Netz

Mit Kritik hat Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder auf die Einigung von Union und SPD zum Gesetz gegen Hass im Netz reagiert: "Ob es der Politik ...

Pokémon-Go-Spieler

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Junge Deutsche verbringen täglich sieben Stunden im Internet

Junge Deutsche verbringen täglich fast sieben Stunden im Internet. Das ist dreimal so viel wie ältere Bundesbürger, wie aus einer Studie der ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Internet Verbraucherschützer für Schutz vor digitaler Diskriminierung

Der Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbandes, Klaus Müller, fordert von der nächsten Bundesregierung mehr Schutz vor digitaler Diskriminierung. ...

Weitere Schlagzeilen