Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

10.01.2012

DFB 8.000 Euro Geldstrafe für Karlsruher SC

Frankfurt/Main – Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Zweitligisten Karlsruher SC wegen zweier Fälle von fortgesetztem unsportlichen Verhaltens, begangen durch zwei rechtlich selbstständige Handlungen, mit einer Geldstrafe in Höhe von 8.000 Euro belegt. Das teilte der Deutsche Fußballbund am Dienstag mit.

In der 46. sowie in der 88. Minute des DFB-Pokal-Spiels zwischen dem Karlsruher SC und dem FC Schalke 04 am 26. Oktober 2011 wurden im Karlsruher Zuschauerblock Rauchbomben und Pyrotechnik gezündet.

Zudem wurde vor dem Beginn des Auswärtsspiels der 2. Bundesliga am 3. Dezember 2011 gegen Eintracht Frankfurt im Karlsruher Zuschauerblock eine Rauchbombe gezündet. Darüber hinaus wurden im Verlauf der ersten Halbzeit mehrere Böller gezündet.

Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/8-000-euro-geldstrafe-fuer-karlsruher-sc-33406.html

Weitere Nachrichten

DFB-Pokal

© Jarlhelm / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Auslosung der Paarungen im Achtelfinale 2016/17

Am heutigen Mittwoch wurde das Achtelfinale des DFB-Pokals 2016/17 ausgelost. Ziehungsleiterin des DFB war Bundestrainerin Steffi Jones. Als "Losfee" stand ...

Fussball

© Normanvogel / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Schalke, Bayern und Köln im Achtelfinale

In der zweiten Runde des DFB-Pokals hat der FC Schalke 04 mit 3:2 gegen den 1. FC Nürnberg gewonnen und zieht somit ins Achtelfinale ein. Schalke übernahm ...

Union Berlin Stadion Fussball

© Platte / CC BY-SA 3.0

Fußball Fälle von Fangewalt nehmen massiv zu

In Sachsen-Anhalt sind gewaltbereite Fußballfans zu einem wachsenden Problem für die öffentliche Sicherheit geworden. Das berichtet die in Halle ...

Weitere Schlagzeilen