Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

03.02.2011

78 Prozent der Deutschen für mehr Frauen in Führungspositionen

Köln – Vier von fünf Deutsche sprechen sich aus eigener Erfahrung für mehr Frauen in Führungspositionen aus, eine knappe Mehrheit lehnt verbindliche Regeln hierzu jedoch ab. Wie der aktuelle „ARD-DeutschlandTrend“ zeigt, fänden 78 Prozent es nach ihrer eigenen Erfahrung wichtig, dass es in Firmen und Unternehmen mehr Frauen in Führungspositionen gibt. Bei den Frauen finden dies 85 Prozent wichtig, bei den Männern 70 Prozent. 18 Prozent der Deutschen finden dies nicht wichtig.

Verbindliche Regeln für Unternehmen, mehr Frauen in Führungspositionen zu bringen, lehnen 51 Prozent der Deutschen ab. 44 Prozent sind für verbindliche Regeln. Bei den Frauen ist die Mehrheit (58 Prozent) für verbindliche Regeln. 38 Prozent der Frauen sind dagegen. Zwei Drittel der Männer (66 Prozent) lehnen verbindliche Regeln für Unternehmen ab. Nur 29 Prozent der Männer sind dafür.

In der Entscheidung zwischen dem Vorschlag von Ursula von der Leyen, eine gesetzliche Frauenquote einzuführen, und dem von Kristina Schröder, die die Unternehmen zu einer Selbstverpflichtung bringen will, stellen sich die Bundesbürger auf die Seite der Familienministerin.

Nur 19 Prozent fänden es besser, wenn großen Unternehmen per Gesetz ein fester Anteil von Frauen in Führungspositionen vorgeschrieben wird. 70 Prozent fänden es besser, wenn die Unternehmen selbst einen Anteil festlegen, den sie innerhalb von zwei Jahren erreichen müssen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/78-prozent-der-deutschen-fuer-mehr-frauen-in-fuehrungspositionen-19538.html

Weitere Nachrichten

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Ben Salomo 2013

© QSO4YOU from Coburg, Germany / CC BY-SA 2.0

Ben Salomo „Die Hip-Hop-Szene ist antisemitisch verseucht“

Jonathan Kalmanovich ist der erste jüdische Rapper Deutschlands. Unter dem Künstlernamen Ben Salomo hat der 39-jährige Berliner jüngst sein Debüt-Album "Es ...

Weitere Schlagzeilen