Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

07.05.2016

Bericht 70.000 Hochschul-Bewerbungen von Flüchtlingen erwartet

Die Grünen beklagen zu viele bürokratische Hürden.

Düsseldorf – Die Bundesregierung rechnet damit, dass sich in den kommenden drei Jahren rund 70.000 Flüchtlinge um einen Studienplatz an einer deutschen Hochschule bewerben. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der Grünen-Fraktion hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe) vorliegt.

Zurzeit würden die Kapazitäten des Bewerbungsportals Uni-assist für ausländische Studierwillige aufgestockt, „um im Zeitraum 2016-2019 zusätzlich bis zu 70.000 Bewerbungen von Flüchtlingen bearbeiten zu können“, heißt es in der Antwort.

Um Flüchtlinge weiterzuqualifizieren, die wegen sprachlicher Hürden noch nicht studieren können, stehen in diesem Jahr nach Angaben der Regierung 16 Millionen Euro zur Verfügung. Weitere 18 Millionen Euro können für Angebote der Hochschulen aufgewendet werden, um Studiumsanwärter sprachlich oder fachlich zu qualifizieren.

Die Grünen beklagen dennoch zu viele bürokratische Hürden.“Wir dürfen kein Talent vergeuden und benötigen gerade für hochqualifizierte Flüchtlinge zügige Anerkennungsverfahren“, sagte der hochschulpolitische Sprecher der Grünen-Fraktion, Kai Gehring, der Zeitung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/70-000-hochschul-bewerbungen-von-fluechtlingen-erwartet-93842.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen