Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

"Simpsons"-Briefmarken

© karlnorling, Lizenz: dts-news.de/cc-by

22.08.2012

US-Post 682 Millionen „Simpsons“-Briefmarken eingestampft

US-Post entstanden Kosten von rund 1,2 Millionen Dollar.

Washington – Die US-Post hat 682 Millionen „Simpsons“-Briefmarken einstampfen müssen, weil sie keine Abnehmer fanden. Aus einem Bericht der Aufsichtsbehörde des staatlichen US Postal Service geht hervor, dass von den rund eine Milliarde gedruckten Briefmarken mit den Gesichtern der gelben Kultfamilie nur 318 Millionen verkauft werden konnten.

Die Sonderprägung war 2009 in Umlauf gebracht worden, als die Zeichentrickserie ihren 20. Geburtstag feierte. Keine andere Sitcom oder Comic-Serie ist so erfolgreich und läuft schon so lange, wie die „Simpsons“.

Warum die US-Bürger jedoch wenig interessiert an den Briefmarken waren, ist unklar. Der US-Post entstanden durch die Fehlkalkulation Kosten von rund 1,2 Millionen Dollar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/682-millionen-simpsons-briefmarken-eingestampft-56071.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen