Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

12.03.2011

60.000 Atomkraftgegner bilden Menschenkette

Stuttgart – Etwa 60.000 Menschen haben am Samstag in Baden-Württemberg eine Menschenkette gebildet und für einen sofortigen Ausstieg aus der Atomenergie demonstriert. Auf der 45 Kilometer langen Strecke zwischen dem Atomkraftwerk Neckarwestheim und Stuttgart zählten die Veranstalter deutlich mehr Teilnehmer, als sie erwartet hatten. Zurückzuführen ist dies nach Aussagen der Veranstalter auf den schweren Atomunfall in Japan.

Unter den Demonstranten waren sowohl Claudia Roth und Cem Özdemir (beide Grüne), als auch der SPD-Spitzenkandidat für die Landtagswahl in Baden-Württemberg am 27. März, Nils Schmid. Die Atomkraftgegner zogen unter dem Motto „Atomausstieg in die Hand nehmen“ symbolisch den Stecker für die Atomkraft in Deutschland und stöpselten ihn in ein Windrad.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/60-000-atomkraftgegner-bilden-menschenkette-20454.html

Weitere Nachrichten

Generalbundesanwaltschaft

© Voskos / CC BY 3.0

Fall Amri Generalbundesanwalt belastet NRW-Innenministerium

Ein am Freitag bekanntgewordenes Schreiben des Generalbundesanwaltes Peter Frank zum Fall des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri setzt die ...

Thomas Gottschalk 2015

© JCS /  CC BY 3.0

@herbstblond Thomas Gottschalk hat Twitter für sich entdeckt

Am Sonntagabend ist er in seiner neuen Sat.1-Show "Little Big Stars" zu sehen. Online ist Thomas Gottschalk neuerdings jederzeit zu erleben: Der ...

Justizzentrum Aachen Gerichtssaal

© ACBahn / CC BY 3.0

Mäßigungsgebot Landgericht Dresden prüft Breivik-Aussage von AfD-Richter Maier

Das Landgericht Dresden prüft erneut, ob Richter Jens Maier bei einem Auftritt gegen das Mäßigungsgebot verstoßen hat. Das berichtet der in Berlin ...

Weitere Schlagzeilen