Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

25.08.2010

58 Tage Gefängnis für Landschaftsfotografie

Teheran – Im Iran ist ein britischer Staatsangehöriger für 58 Tage in ein Gefängnis gekommen, weil er die iranische Landschaft fotografierte. Nachdem der 43-jährige von iranischen Sicherheitskräften verhaftet wurde, durchsuchten diese seinen Computer und fanden verschiedene Aufnahmen, auf denen neben einer Bergkette und dem Sonnenaufgang Strommasten zu sehen sind. Der zuständige Richter erkannte in dem Hobby des Verdächtigen eine Spionagetätigkeit und verurteilte ihn zu einer Gefängnisstrafe im berüchtigten Evin-Gefängnis.

Als der Richter ihn der Spionage bezichtigte seien dem Hobbyfotografen nach eigener Aussage „die Knie weich geworden“. Dem Briten, der im Irak arbeitete und aus Urlaubsgründen im Iran verweilte, wurde der Zutritt in die britische Botschaft seitens der iranischen Polizei nicht gestattet und bereits nach sieben Tagen im Gefängnis hatte der Verurteilte „Probleme, nicht die Nerven zu verlieren“. Erst nach 58 Tagen durfte er in die britische Botschaft und konnte anschließend den Iran verlassen. Der mittlerweile Freigelassene leide immer noch an den Folgen seines Gefängnisaufenthalts.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/58-tage-gefaengnis-fuer-landschaftsfotografie-13612.html

Weitere Nachrichten

Rettungsdienst

© über dts Nachrichtenagentur

Schwäbisch Gmünd 41-Jähriger rutscht vom Dach und stirbt

In Schwäbisch Gmünd in der Nähe von Stuttgart ist am Mittwoch ein 41-Jähriger bei Renovierungsarbeiten am Dach tödlich verunglückt. Er rutschte auf den ...

Kind

© Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Misshandlung von Heimkindern Missbrauchskommission verlangt mehr Aufklärungswillen

Die Frankfurter Sozialpädagogikprofessorin Sabine Andresen fordert mehr Aufklärungswillen bei der Misshandlung von Heimkindern in den vergangenen ...

Celine Dion in "Wetten, dass..?" am 09.11.2013 in Halle Saale

© über dts Nachrichtenagentur

Celine Dion Sängerin will mit Konzerten Lebenswerk ihres Mannes ehren

Die kanadische Sängerin Céline Dion gedenkt ihres verstorbenen Ehemannes Réne durch ihre Konzerte: "Wenn ich heute auf der Bühne stehe, habe ich das ...

Weitere Schlagzeilen