Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

04.11.2009

52-jährige Patientin gestorben – Neuer Todesfall durch H1N1 Virus?

Stuttgart – Am Klinikum der badenwürttembergischen Landeshauptstadt Stuttgart ist heute eine 52-jährige Patientin, die sich mit dem Schweinegrippe-Virus H1N1 infiziert hatte, verstorben. Das teilte das Stuttgarter Sozialministerium am Mittag mit. Ob als Todesursache ausschließlich die so genannte Neue Grippe verantwortlich ist, konnte unterdessen noch nicht geklärt werden. Wie das Sozialministerium weiterhin mitteilte, litt die Frau offensichtlich an einer chronischen Vorerkrankung. Unterdessen halten die Behörden in Baden-Württemberg weiter an den Massenimpfungen fest. Vor allem chronisch Kranke und Bedienstete im Gesundheitswesen sollen dabei vorrangig berücksichtigt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/52-jaehrige-patientin-gestorben-neuer-todesfall-durch-h1n1-virus-3283.html

Weitere Nachrichten

Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesamt für Verfassungsschutz Maaßen warnt weiter vor Gefahr islamistischer Terroranschläge

Nach dem Anschlag von Manchester ist das Risiko von Terroranschlägen auch in Deutschland nach Einschätzung des Verfassungsschutzes unverändert hoch. "Ich ...

Parkende Autos in einer Straße

© über dts Nachrichtenagentur

Deutsches Kinderhilfswerk Mehr Spielstraßen wagen

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert zum heutigen Weltspieltag, deutschlandweit die Einrichtung von verkehrsberuhigten Bereichen, sogenannten ...

Thomas Tuchel

© über dts Nachrichtenagentur

Borussia Dortmund Tuchel will bleiben

Thomas Tuchel, Trainer von Bundesligist Borussia Dortmund, will sein Amt behalten. "Ich würde gern bleiben und hoffe, dass die Gespräche ergebnisoffen ...

Weitere Schlagzeilen