Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

05.02.2010

46. Münchner Sicherheitskonferenz beginnt

München – In München beginnt heute die 46. Sicherheitskonferenz. Unter dem Motto „No more excuses – Keine Ausreden mehr!“ hat der Leiter der Konferenz, Wolfgang Ischinger, über 300 hochrangige internationale Teilnehmer zu dem alljährlichen Forum der Außen- und Sicherheitspolitik eingeladen. Auf der Tagesordnung stehen neben traditionellen Themen der transatlantischen und europäischen Sicherheit erstmals auch Fragen der Ressourcensicherheit und globalen Machtveränderung.

Neben diesen Fragen soll am Samstag über zwei weitere Hauptthemen gesprochen werden: Die Sicherheit und Stabilität im Nahen und Mittleren Osten sowie Fragen der Abrüstung, Rüstungskontrolle und nuklearen Nichtverbreitung. Zudem soll auch über die Zukunft Afghanistans und das weitere internationale Engagement am Hindukusch diskutiert werden. Die Münchner Sicherheitskonferenz findet seit Anfang der 1960er Jahre statt und stellt ein Treffen von internationalen Sicherheitspolitikern, Militärs und Rüstungsindustriellen dar. Es ist die weltweit größte Konferenz ihrer Art.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/46-muenchner-sicherheitskonferenz-beginnt-6687.html

Weitere Nachrichten

Bundeswehr-Soldat

© über dts Nachrichtenagentur

Bundeswehr Bundestag stimmt für Abzug aus Incirlik

Der Bundestag hat am Mittwoch formell den Abzug der Bundeswehr vom türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik beschlossen. Die Abgeordneten stimmten den ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Brexit-Taskforce EU will für britische EIB-Anteile nur eingezahltes Kapital erstatten

Die Europäische Union will Großbritannien im Falle eines Ausscheidens aus der Gemeinschaft für ihre Anteile an der Europäischen Investitionsbank (EIB) nur ...

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Tod des Altbundeskanzlers Schriftsteller Martin Walser verneigt sich vor Kohls Lebenswerk

Der deutsche Schriftsteller Martin Walser verneigt sich vor dem Lebenswerk des verstorbenen Altkanzlers Helmut Kohl. In einem Beitrag für die aktuelle ...

Weitere Schlagzeilen