Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

18.07.2017

Bundesagentur für Arbeit 43 Prozent der Arbeitslosen haben Migrationshintergrund

In den westdeutschen Bundesländern sind es sogar 49,5 Prozent.

Nürnberg – Der Anteil der Personen mit Migrationshintergrund an den Arbeitslosen ist stark gestiegen. Nach einer Auswertung der Bundesagentur für Arbeit (BA) haben 43,1 Prozent der Arbeitslosen in Deutschland einen Migrationshintergrund. Das berichtet die „Welt“ in ihrer Dienstagausgabe.

In den westdeutschen Bundesländern sind es sogar 49,5 Prozent, wie aus der aktuellen Erhebung hervorgeht. In Hessen wurde mit 57,7 Prozent der höchste Wert erreicht. Die Auswertung der BA ist auf dem Stand von Dezember 2016.

Unter den 4,3 Millionen „erwerbsfähigen Leistungsberechtigten“ – darin sind auch Aufstocker enthalten, also sogenannte Hartz-IV-Empfänger, deren Lohn nicht zum Leben reicht – ist der Anteil der Personen mit Migrationshintergrund noch höher: Er liegt laut Arbeitsagentur bundesweit bei 52,6 Prozent, im Westen sogar bei 59,5 Prozent.

Damit ist in den vergangenen drei Jahren ein deutlicher Anstieg festzustellen: Ende 2013 lag der Anteil der Personen mit Migrationshintergrund unter den erwerbsfähigen Leistungsberechtigten laut BA noch bei 43 Prozent. Unter den Arbeitslosen hatten 36 Prozent (heute 43,1) einen Migrationshintergrund. Damals waren mit 2,9 Millionen rund 300.000 mehr Menschen arbeitslos gemeldet als im Dezember 2016.

Eine Person hat einen Migrationshintergrund, wenn sie selbst oder mindestens ein Elternteil nicht mit deutscher Staatsangehörigkeit geboren wurde. Bei der Erstellung der Statistik ist die Angabe zum Migrationshintergrund freiwillig. Deshalb stützen sich die Daten der Bundesagentur auf jene 78,6 Prozent der befragten Transferbezieher, die antworten wollten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/43-prozent-der-arbeitslosen-haben-migrationshintergrund-99455.html

Weitere Nachrichten

Industrieanlage

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Beschäftigtenzahl im Verarbeitenden Gewerbe im Mai gestiegen

In Deutschland sind Ende Mai 2017 in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten knapp 5,5 Millionen Personen tätig gewesen: ...

Streik

© über dts Nachrichtenagentur

Gesamtmetall Präsident gegen Aufweichung der 35-Stunden-Woche

Der Arbeitgeberverband Gesamtmetall warnt vor einer harten Tarifauseinandersetzung in der Metall- und Elektroindustrie um die Arbeitszeit. Wenn die IG ...

Graffiti-Entfernung

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Große Unterschiede bei der Bezahlung von Auszubildenden

Die Bezahlung der Auszubildenden unterscheidet sich je nach Branche und Bundesland zum Teil deutlich. Das hat eine Studie des Wirtschafts- und ...

Weitere Schlagzeilen