Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

26.06.2010

38-Jährige zersticht Autoreifen nach Ehestreit

Nürtingen – Im baden-württembergischen Nürtingen hat eine Frau nach einem Streit mit ihrem Ehemann die Reifen des Familienautos zerstochen. Der 44-jährige Mann wollte heute morgen mit dem Wagen zur Arbeit fahren, teilte die Polizei mit. Die Frau beanspruchte den PKW aber für sich, da sie einen Termin im knapp 30 Kilometer entfernten Stuttgart hatte.

Nach einer verbalen Auseinandersetzung des Ehepaares, zerstach die Frau kurz entschlossen zwei Reifen des Autos, was die Benutzung für beide endgültig ausschloss. Der Ehemann wurde daraufhin aggressiv und wollte seine Frau schlagen, wurde aber von herbeieilenden Nachbarn und schließlich von Polizeibeamten daran gehindert. Ihm wurde ein Platzverweis ausgesprochen und der Hausschlüssel abgenommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/38-jaehrige-zersticht-autoreifen-nach-ehestreit-11286.html

Weitere Nachrichten

Generalbundesanwaltschaft

© Voskos / CC BY 3.0

Kriegsverbrechen in Syrien Bundesanwaltschaft führt fast 30 Ermittlungsverfahren

Mutmaßliche Kriegsverbrechen in Syrien beschäftigen zunehmend die Bundesanwaltschaft. Seit 2011 hat der Generalbundesanwalt wegen Völkerrechtsverbrechen in ...

Kind

© Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Grüne Gesetz gegen Kinderehen populistisch

Das Gesetz zur Bekämpfung der Kinderehen, über das der Bundestag an diesem Donnerstag abschließend berät, bleibt bis zuletzt heftig umstritten. Die ...

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

Abschiebepolitik Nouripour ruft Bundesregierung zu Umdenken auf

Der Verteidigungsexperte der Grünen, Omid Nouripour, fordert die Bundesregierung zum Umdenken ihrer Abschiebungspolitik auf. "Der schlimmste Anschlag seit ...

Weitere Schlagzeilen