Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

33. Filmfestival Max-Ophüls-Preis ist eröffnet

© dapd

16.01.2012

Max Ophüls Preis 33. Filmfestival Max-Ophüls-Preis ist eröffnet

Alfred Holighaus mit Ehrenpreis für Nachwuchsförderung ausgezeichnet.

Saarbrücken – Mit dem Spielfilm “Die Summe meiner einzelnen Teile” des österreichischen Regisseurs Hans Weingartner hat das 33. Filmfestival Max-Ophüls-Preis in Saarbrücken begonnen. Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung am Montagabend wurde zuvor erstmals ein Ehrenpreis für Verdienste um den jungen deutschsprachigen Film verliehen. Er ging an den Geschäftsführer der Deutschen Filmakademie, Alfred Holighaus.

“Alfred, wie ich ihn nennen darf, brachte mit seiner Perspektive Deutsches Kino bei der Berlinale junge starke Filmemacher und ein hungriges Kinopublikum zusammen”, würdigte Filmproduzent Peter Rommel in seiner Laudatio den Geehrten. Dieser habe sich in verschiedenen Funktionen stets für den Nachwuchs der Filmbranche starkgemacht und für diesen gekämpft. “Keiner hat diesen Preis mehr verdient als Du”, wandte sich Rommel direkt an seinen Freund Holighaus. Dieser dankte sichtlich gerührt und rang um passende Worte: “Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Ich freue mich total, danke! Aber jetzt brauche ich wohl einen schönen Platz für diesen Preis, denn ins Bücherregal passt er ja nicht.”

Die Künstlerische Leiterin Gabriella Bandel unterstrich während ihrer Begrüßung den speziellen Charakter des Festivals. “Wir sind hier immer auf Talentsuche, das dürfen wir nie vergessen.” Auch künftig müsse der offene Charakter erhalten bleiben, abgegrenzte VIP-Bereiche werde es trotz des Wachstums des Festivals in den vergangenen Jahren nicht geben. 2011 kamen insgesamt fast 40.000 Besucher zu den Vorstellungen.

Im Rahmen des diesjährigen Festivals wird unter anderem der letzte Film gezeigt, in dem die jüngst verstorbene Filmlegende Johannes Heesters mitgewirkt hat. “Ten” von Stefan Hering läuft in der Kategorie Kurzfilm-Wettbewerb und ist erstmals am Mittwoch (18. Januar, 22.00 Uhr) zu sehen.

Das Ophüls-Festival gilt als eines der wichtigsten Festivals für den deutschsprachigen Nachwuchsfilm. Es findet in diesem Jahr vom 16. bis 22. Januar statt. Gezeigt werden 160 Filme, darunter 33 Uraufführungen. Mehr als 800 Filme wurden insgesamt für den Wettbewerb eingereicht. Auch in diesem Jahr werden in Saarbrücken zahlreiche etablierte Schauspieler erwartet. So haben sich unter anderem Hannah Herzsprung, Christoph Maria Herbst, Corinna Harfouch und Claude-Oliver Rudolph angekündigt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/33-filmfestival-max-ophuels-preis-ist-eroeffnet-34486.html

Weitere Nachrichten

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung

© über dts Nachrichtenagentur

Sportrechte ZDF will mit anderen Interessenten zusammenarbeiten

Das öffentlich-rechtliche ZDF will künftig beim Erwerb von wichtigen Sportrechten mit anderen Interessenten wie der Deutschen Telekom oder Amazon ...

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

Album-Charts Rapper KC Rebell und Summer Cem neue Nummer eins

Die deutschen Rapper KC Rebell und Summer Cem sind mit ihrem Album "Maximum" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die ...

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Bushido neue Nummer eins der Album-Charts

Der deutsche Rapper Bushido ist mit seinem Album "Black Friday" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag ...

Weitere Schlagzeilen