Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Mann entführt Ex-Freundin und vergewaltigt sie

© Garitzko / gemeinfrei

24.01.2012

Mosbach Mann entführt Ex-Freundin und vergewaltigt sie

Bekannter alarmiert die Polizei.

Heilbronn – Nach der Entführung und Vergewaltigung seiner Ex-Freundin ist ein Mann aus dem Raum Heilbronn vorläufig festgenommen worden. Er wird verdächtigt, der Frau am Samstagabend im Altkreis Mosbach vor ihrer Wohnung aufgelauert und sie in ein Auto gezerrt zu haben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilten.

Als ein Bekannter der 26-Jährigen zu Hilfe kam, soll der 30-Jährige ihn durch Schläge und Tritte verletzt haben, bevor er mit der Frau davon fuhr.

Der Bekannte alarmierte die Polizei, die das Auto mit beiden Insassen im Rahmen einer Fahndung in der Heilbronner Innenstadt stoppte. Die Frau wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/30-jahriger-entfuhrt-ex-freundin-und-vergewaltigt-sie-35924.html

Weitere Nachrichten

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Gefahrguttransporter baut Unfall auf A 44

Auf der A 44 in NRW hat am Montagabend ein Gefahrguttransporter einen schweren Unfall gebaut. Die Autobahn wurde zwischen den Anschlussstellen ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Weitere Schlagzeilen