Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

3. Bundesliga: Mario Basler neuer Trainer bei Rot-Weiß Oberhausen

© dts Nachrichtenagentur

24.10.2011

3. Liga 3. Bundesliga: Mario Basler neuer Trainer bei Rot-Weiß Oberhausen

Oberhausen – Der Drittligist Rot-Weiß Oberhausen hat den früheren Fußball-Nationalspieler Mario Basler als neuen Trainer verpflichtet. „Es wird keine leichte Aufgabe, aber mich reizt die Herausforderung“, sagte der 42-Jährige. „Meiner Meinung nach steckt genügend Substanz in der Mannschaft, um mit gemeinsamer Anstrengung den Klassenverbleib zu schaffen.“

Basler erhält zunächst einen Vertrag bis zum Saisonende mit der Option auf ein weiteres Jahr. Der gebürtige Pfälzer ersetzt den vor drei Wochen entlassenen Theo Schneider. Oberhausen liegt nach 14 Spieltagen nur aufgrund des besseren Torverhältnisses knapp vor einem Abstiegsplatz. Für Basler ist es die vierte Trainerstation. Zuvor war der Europameister von 1996 bei Regensburg, Trier und Burghausen als Chef-Coach angestellt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/3-bundesliga-mario-basler-neuer-trainer-bei-rot-weiss-oberhausen-30013.html

Weitere Nachrichten

Joshua Kimmich FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Kimmich würde gerne öfter bei den Bayern spielen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich würde gerne öfter beim FC Bayern München spielen. "Die Einsatzzeiten waren für mich natürlich unbefriedigend", sagte ...

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Weitere Schlagzeilen