Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

26 Tote bei Brand in peruanischer Drogeneinrichtung

© AP, dapd

28.01.2012

Peru 26 Tote bei Brand in peruanischer Drogeneinrichtung

Zehn Menschen wurden verletzt.

Lima – Bei einem Feuer in einer privaten Drogeneinrichtung in der peruanischen Hauptstadt Lima sind mindestens 26 Menschen ums Leben gekommen und zehn verletzt worden. Feuerwehrleute schlugen ein Loch in eine Trennwand mit dem Nachbarhaus, um die eingeschlossenen Patienten zu retten.

Ein Bewohner der Drogeneinrichtung sagte, er habe am Samstagmorgen um neun Uhr (Ortszeit) im zweiten Stock gefrühstückt, als er Flammen aus dem ersten Stock kommen gesehen habe. Er sei dann aus dem Fenster gesprungen. “Die Türen waren abgeschlossen, es gab keinen Ausweg”, sagte er dem lokalen Rundfunksender RPP.

Der Einsatzleiter der Feuerwehr sagte, das Feuer habe “danteske Ausmaße” gehabt. “Wir mussten elektrische Sägen für die Metallgitter an den Türen benutzen, um arbeiten zu können”, erklärte Antonio Zavala. Die Unglücksursache ist noch unklar.

Die Drogeneinrichtung “Christ is Love” in dem ärmlichen Bezirk Zarate im Osten der Hauptstadt versucht, den Abhängigen mit Bibellesungen zu helfen.

Die peruanische Feuerwehr ist unterfinanziert. Alle Feuerwehrleute in dem südamerikanischen Land sind Freiwillige und das jährliche Budget für die Feuerwehr des gesamten Landes beträgt nur 19 Millionen Dollar (etwa 14,5 Millionen Euro).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/26-tote-bei-brand-in-peruanischer-drogeneinrichtung-36798.html

Weitere Nachrichten

Tabletten

© über dts Nachrichtenagentur

Arzneimittel-Lieferengpässe Ärzte wollen politische Lösung

Der Deutsche Ärztetag hat eine rasche politische Lösung für Lieferengpässe bei Medikamenten und Impfstoffen angemahnt. Das ...

Flughafen Düsseldorf

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Manchester-Attentäter legte Zwischenstopp in Düsseldorf ein

Der mutmaßliche Attentäter von Manchester hat vier Tage vor seinem Bombenanschlag auf einem Flug von der Türkei ins Vereinigte Königreich einen ...

Britische Polizisten

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahmen nach Anschlag in Manchester

In Manchester sind am Donnerstagmorgen zwei weitere Verdächtige im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die ...

Weitere Schlagzeilen