Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

19.08.2010

26-jähriger Stiefvater gesteht Mord an Fünfjährigem

Delligsen – Im Fall des Mordes an dem fünfjährigen Kind aus Delligsen in Niedersachsen hat sich der 26-jährige Stiefvater am Donnerstag zur Tat bekannt. Am Dienstag war der Junge als vermisst gemeldet worden. Rund 60 Feuerwehr- und Polizeibeamte hatten nach dem Vermissten gesucht.

Am Mittwoch wurde dann die Leiche in einem Nebengebäude seines Elternhauses gefunden. Er war unter Schutt und Müllsäcken entdeckt worden. Der 26-Jährige solle nach Angaben der Staatsanwaltschaft den Jungen über Stunden hinweg misshandelt haben. Eigenen Aussagen zufolge soll der Stiefvater dabei unter dem Einfluss von Drogen gestanden haben. Laut der Obduktion soll der Fünfjährige an inneren Blutungen infolge der Misshandlungen gestorben sein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/26-jaehriger-stiefvater-gesteht-mord-an-fuenfjaehrigem-13217.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

Timo Werner beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland im Halbfinale gegen Mexiko

Deutschland hat beim Confed Cup das dritte und letzte Spiel in Vorrundengruppe B mit 3:1 gegen Kamerun gewonnen und zieht ins Halbfinale ein. Dort wartet ...

Blick über Rom

© über dts Nachrichtenagentur

Italien Regierung will Milliarden in Krisen-Banken pumpen

Die italienische Regierung will nun doch bis zu 17 Milliarden Euro in die beiden von der Pleite bedrohten Bankhäuser Veneto Banca und Popolare Vicenza ...

Weitere Schlagzeilen