Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

16.03.2010

25 Milliarden Euro – Finanzminister einigen sich auf Hilfen für Griechenland

Brüssel – Die 16 Finanzminister der Eurozone haben sich gestern Abend in Brüssel auf einen Rettungsplan für Griechenland geeinigt. Die beteiligten Staaten würden laut Jean-Claude Juncker, Vorsitzender der Eurogruppe, das hochverschuldete Land gegebenenfalls mit bilateralen Krediten unterstützen, sofern es Hilfen benötige. Die Hilfsmaßnahmen würden jedoch keine Darlehensgarantien vorsehen. Genauere Einzelheiten bezüglich der Hilfen müssten noch geklärt werden. Bisher sei auch noch nicht klar, wie viele Gelder die Euro-Partner vereinzelt in die Sparpläne einfließen lassen müssten.

Eine endgültige Entscheidung über die bilateralen Hilfen müsse durch die EU-Staats- und Regierungschef getroffen werden, welche in rund zwei Wochen in Brüssel tagen. Insgesamt soll der Rettungsplan rund 25 Milliarden Euro in Form von Krediten für Griechenland beinhalten. Am heutigen Tag soll ein weiteres Treffen zur Diskussion der Notfallpläne stattfinden, an dem 27 EU-Finanzminister teilnehmen werden. Der griechische Ministerpräsident Giorgos Papandreou hat sein Volk bereits zahlreichen Sparmaßnahmen unterzogen. Neben strikten Gehaltskürzungen wurde unter anderem die Mehrwertsteuer des Landes von 19 auf 21 Prozent angehoben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/25-milliarden-euro-finanzminister-einigen-sich-auf-hilfen-fuer-griechenland-8366.html

Weitere Nachrichten

Landesgrenze Bayern

© Kontrollstellekundl / CC BY-SA 3.0

Schengen-Raum DIHK kritisiert Verlängerung der Grenzkontrollen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat die Empfehlung der EU-Kommission zu einer weiteren ...

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Weitere Schlagzeilen